SVK gewinnt „Grottenspiel“

229

Wasserball, Verbandsliga: SV Kamen – WSG Vest 7:6 (1:1/3:2/1:2/2:1). Ein gutes Pferd springt nicht höher, als es muss! Dieses Sprichwort spiegelt das Heimspiel des SVK gegen die WSG Vest richtig wieder, war und ist aber nicht der Anspruch, den sich Mannschaft selbst gestellt hat.

Ohne drei Stammspieler (Dreskes, N. Klasing, Renner) war die Personaldecke ziemlich dünn. Selbstlos, dass sich Jan Klasing trotz Pause mit auf die Bank setzte und Luis Saltner und Felix Stoverock den Kader komplettierten. Das Spiel war geprägt von wenig Tempo, vielen Fehlern und Abschlussschwächen. Schon im ersten Viertel hatte man genug Chancen davon zu ziehen, doch so blieb es ein zähes Hin und Her.

Darren Grobelny brachte die Kamener noch mit 3:1 in Führung doch der Tabellendritte aus Vest konnte bis kurz nach der Pause auf 4:5 davon ziehen. Lichtblick Patrick Gärtner erzielte kurz vor Ende des dritten Viertels dann glücklicherweise den Ausgleich. Nach einem abgewehrten Überzahlspiel war es Lars Klasing, der mit einem tollen Konter Kamen wieder in Führung brachte. Beim Spielstand von 6:6 und einer Restspielzeit von 1:30min bekam der SVK eine Überzahlsituation. Herrlich rausgespielt von Gärtner konnte Wolfgang Kassing den Ball lehrbuchreif versenken. Den letzten Angriff der WSG konnte Grobelny blocken, so dass ein umjubelter 7:6 Sieg zu Buche stand.

„Wir haben uns dem Tempo von Vest angepasst. Das war heute absolut nichts, einzig die kämpferische Einstellung hat gestimmt. Wir müssen viel früher den Sack zu machen. Aber der Sieg war nicht eingeplant, wir freuen uns über zwei Bonuspunkte“, resümierte Spielertrainer Roman Reek. Der SVK festigt damit den vierten Tabellenplatz mit 8:4 Punkten.

SVK: Stoltefuß; Eickmann, L. Klasing (2), Wiens (1), Grobelny (1), Naumenko, Reek (1), J. Klasing, Saltner, Wessel, Gärtner (1), Kassing (1).

Bild: Roman Reek / Foto SVK

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.