Sven Harter: 13. Platz bei der Europameisterschaft

782

Radsport: Herrliches sonniges Herbstwetter, eine tolle Zuschauerkulisse und spannende Rennen, das war die Bilanz der Radcross Master-Europameisterschaft im südhessischen Lorsch. Für die beiden Unnaer, Master Starter Sven Harter und Moderator Hans Kuhn, eine Veranstaltung, die man nicht vergisst. Bei der Auslosung der Startaufstellung der 50 Fahrer der Masterklasse hatte Sven Harter großes Pech. Er musste in der letzten Startreihe Aufstellung nehmen und ging als 43. in das“Gelände“.

Auf den schmalen Wiesenwegen musste er hart kämpfen, um die vor ihm liegenden Fahrer zu überholen. Top
vorbereitet schaffte er es im Laufe des Rennens immer mehr Fahrer zu überholen und kämpfte sich bis zum Schluss  auf Platz 13 vor. Total erschöpft, aber  zufrieden konnte er dann die lange Rückreise antreten. Sein Ziel: Ein Platz unter den besten 20 Fahrern hatte er klar unterboten. Mit dem Glück einer vorderen Startreihen-Auslosung wäre ein Top 8 Platzierung möglich gewesen.

Bild: Sven Harter

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.