Svea Brühl leitet den Torreigen ein und Elisa Brügger schließt ab – HC TuRa II landet zweiten Saisonsieg

394

Handball, Verbandsliga Frauen: TuS Bommern – HC TuRa Bergkamen 24:30 (7:13). Die Reise der TuRa-Damen am Samstagabend nach Witten-Bommern hat sich gelohnt. 30:24 siegte die Mannschaft des Trainer-Ehepaares Sabrina und Andre Brandt, verbuchte den zweiten Saisonsieg und rückte mit nunmehr 4:4-Punkten ins Tabellenmittelfeld vor.

Den Torreigen eröffnete Svea Brühl nach drei Minuten mit der 1:0-Führung. Lena Schulze-Frieling erhöhte auf 4:1 (8.) und die zehnfache Torschützin Emely Ritter besorgte vor der Halbzeitpause das 13:7 per Siebenmeter. Diesen Vorsprung ließ sich Bergkamen nicht mehr nehmen und wahrte diesen auch nach der Pause. Wiederum Emely Ritter führte bereits nach 48 Minuten mit dem 24:17 die Vorentscheidung herbei. Elisa Brügger stellte den Endstand her.

HCT-Trainer Andre Brandt: Es war ein souveräner Auftritt von uns. Ein Start-Ziel-Sieg, verdient dazu. Wir hatten den Rückraum des Gegners, vor allem die ‚Halben‘ im Griff, konnten schnell umschalten und mit der ersten sowie zweiten Welle zu einfachen Tore kommen. Auch aus dem gebundenen Spiel hat es geklappt.

HCT: Schöße, Suchowski; Schulze-Frieling, Brühl, Brügger, Wolf, Cramer, Pronobis, Ritter, Holtsträter, Saarbeck, Korell,

Bildzeile: Svea Brühl brachte TuRa nach drei Minuten 1:0 in Führung und leitete damit den Auswärtserfolg in Bommern ein.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.