SV Langschede unterstützt Projekt „Café con Leche“ in der Dominikanischen Republik

562
Fußball: Sonntag, pünktlich zum ersten Heimspiel der neuen Saison, möchte der SV Langschede nochmal auf das von ihm unterstützte Projekt „Café con Leche“ in der Dominikanischen Republik aufmerksam machen. Trainer Stefan Kortmann unterstützt dieses Projekt seit 2014, als er selbst vor Ort war: „Es ist unglaublich, wie viel schon geringe Beträge von ‚unserem‘ Geld dort vor Ort bewirken können!“
Café con Leche e.V. begleitet seit 2010 Kinder und junge Menschen in sozialen Brennpunkten der Dominikanischen Republik mit gezielten Bildungs- und Sportangeboten. Durch jede Menge Herzblut, ein gewachsenes und qualifiziertes Team sowie enge Kooperation mit lokalen Institutionen hat Café con Leche in den vergangenen Jahren bereits über 800 Kinder und Jugendliche mit wertebasiertem Fußballtraining sowie weiteren Sport- und Bildungsangeboten erreicht.
Der Name Café con Leche wurde von den teilnehmenden Kindern selbst ausgesucht. Café con Leche steht für das friedliche Zusammenleben von Haitianer*innern und Dominikaner*innen. Café con Leche ist offen für alle – Fußball ist die gemeinsame Basis.
Alle Spenden fließen zu 100% in die vorhandenen Angebote und kommen so direkt den Kindern und jungen Menschen zugute! Verwaltungskosten werden von den deutschen Mitgliedern getragen.

Bildzeile:

Was der Verein alles tut?
Der Verein umfasst mittlerweile ein größeres Team aus Trainer/innen, Pädagoginnen, Platzwart und Sozialarbeiterin. Seit einiger Zeit ist man bemüht, manchen Teilnehmern offizielle Dokumente zu besorgen, die teilweise einfach nicht vorhanden sind – vor allem bei Zuwanderern aus Haiti. Diese Dokumente sind Voraussetzung für die Einschreibung an öffentlichen Schulen.
Stipendien werden finanziert: Dem langjährigen Teilnehmer & späterem Trainer Edwin wurde z.B. ein Universitäts-Studium ermöglicht. Der Jugendliche José Ramón darf mittlerweile eine private Schule besuchen (neben einem Training an der FC Barcelona-Fußballschule). Hier hat übrigens der SV Langschede angesetzt, um gesammelte Spenden direkt für Josés Ausbildung weiterzuleiten.
Auch wenn die Corona-Pandemie zahlreiche öffentliche Institutionen stillgelegt hat, plant Café con Leche bereits die Vergabe eines neuen Stipendiums. Die begeisterte Fußballerin Jerika hat sich vor kurzem für ein Studium bei CCL beworben, sie möchte Zahnärztin werden. In Absprache organisieren das dominikanische und deutsche Team von CCL nun die Abwicklung und Finanzierung des Stipendiums, welches im Januar beginnen soll.
„Das Projekt ist mittlerweile vor allem auf regelmäßigen Geldfluss angewiesen.1, 2 oder 5 Euro im Monat sorgen schon dafür, dass alle Unternehmungen nachhaltig aufrecht erhalten werden, dass einheimische Mitarbeiter ein regelmäßiges Einkommen haben und dass vor allem die Kinder vor Ort weiterhin voller Eifer gefördert werden.“, so Stefan Kortmann.
Corona…
Mit Beginn der Corona-Pandemie musste auch Café con Leche seine Aktivitäten einstellen. Ein monatelanger Lockdown beherrschte in der Dominikanischen Republik seitdem das alltägliche Leben. Bei Café con Leche steht die Gesundheit und das Wohlergehen aller Mitarbeitenden und Teilnehmenden an erster Stelle. Daher hat sich Café con Leche umgehend dafür entschieden, allen Mitarbeitenden auch während des Lockdowns 100 Prozent ihrer Gehälter weiterzuzahlen.

Neustart der Aktivitäten
Café con Leche konnte im Juli seine sportlichen Aktivitäten, aufgrund von Lockerungen der Corona-Maßnahmen langsam wieder aufnehmen. Zum Monatsbeginn konnte man wieder Fußballtraining für Jugendliche im Alter von über 15 Jahren anbieten. Ende des Monats durften dann auch die Kleineren voller Euphorie wieder an den Ball.
Seit einigen Wochen können die Kids wieder zu CCL kommen und in Kleingruppen Fußball spielen. Dabei werden die besonderen Hygiene-Maßnahmen eingehalten. Außerdem werden in Kleingruppen Mathe- und Spanisch-Kenntnisse vertieft, da die Kinder nun seit über vier Monaten nicht mehr in die Schule gehen können.

Mehr Infos (auch zu Spenden), Videos und Fotos unter www.cafe-con-leche.org oder über Instagram ‚cafeconleche.team‘.

Bildzeile: SVL-Trainer Stefan Kortmann unterstützt dieses Projekt „Café con Leche“ in der Dominikanischen Republik seit 2014, als er selbst vor Ort war.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.