SuS-Trainer Mats-Yannick Roth schätzt Steinhagen stärker ein als es der Tabellenstand aussagt

416

Handball, Verbandsliga Männer: SuS Oberaden – SpVg Steinhagen (Sa. 19.45 Uhr). Der Tabellenvorletzte SpVg Steinhagen ist am Samstag zu Gast in der Römerberg-Sporthalle. Ein Gegner, der nach Einschätzung von SuS-Trainer Mats-Yannick Roth unter Wert so weit unten in die Tabelle rangiert. „Wieso die bisher erst ein Spiel gewonnen haben, ist mir unerklärlich?“

Der Oberadener Coach hat Steinhagen zwei Mal vorher beobachtet und schätzt sie stärker ein als es der Tabellenstand ausdrückt. „Eine körperlich robuste Mannschaft, von der ich viel Gegenwehr erwarte.“ Doch Roth sieht sich gewappnet. Trotz einiger Personalprobleme gab es zuletzt zwei Siege, der dritte soll am Samstag folgen. Und was das Personal anbetrifft, sieht es im Lager der „Cobras“ am Samstag auch nicht viel besser aus. Lauber und Hajduk fallen weiter aus, Stock fehlt. Holtmann, Dittrich und Kurr sind noch fraglich. Co-Trainer Stefan Schichler ist privat verhindert. So muss Mats-Yannck Roth selber wieder auflaufen und Fabian Lauber soll beim Coaching wie schon zuletzt mithelfen.

Doch der Oberadener Spielertrainer will nicht klagen. Immerhin hat sein ausgedünnter Kader zuletzt überzeugt, zwei Mal gewonnen. „Die Jungs haben das gut gelöst, viele haben sogar die vollen 60 Minuten durchgehalten“, hofft der SuS-Coach wieder auf so viel Moral und Einsatz. Eine letzte Kraftanstrengung soll das aber möglichst sein, denn dann ist erst einmal Weihnachtspause. Roth: „Und mit einen weiteren Sieg können wir dann doch beruhigter Weihnachten feiern.“

Bildzeile: Die Oberadener Abwehr soll wieder gut gegen Steinhagen stehen. Allerdings wird Lauris Hajduk (Mitte) noch keine Option sein.

Vorheriger ArtikelHermut Fahn sieht seine KSV-Damen nicht chancenlos gegen den Tabellendritten
Nächster ArtikelSV Frömern verlost ein orginal unterschriebenes BVB-Trikot von Marco Reus

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.