Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
SuS Oberaden-Läufer erfolgreich unterwegs
SuS Oberaden-Läufer erfolgreich unterwegs

SuS Oberaden-Läufer erfolgreich unterwegs

Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Leichtathletik: Beim weltweit größten 6 Stundenlauf, der in der Sportschule der Bundewehr in Warendorf ausgetragen wurde, gingen 600 Läufer an den Start. Gabriele Fliege, Markus Marszalek und Dirk Wittkowski hatten sich einiges vorgenommen. Francesco Donato begleitete die drei Sportler und sorgte für zusätzliche Verpflegung, reichliche Erinnerungsfotos und viel Motivation zum durchhalten.

Nach anstrengenden 6 Stunden mit zeitweise starkem Wind, Regen und Hagelschauern erreichte Dirk Wittkowski (M50) 51,580 km (PB), Gabi Fliege (W65) 52,790 km und Markus Marszalek (M50) 54,340 km auf dem knapp 2800m langem Rundlaufkurs.

Ebenfalls starteten 5 SuSler beim Ruhrtallauf in Fröndenberg. Als erste SuSlerin ging Maleen Schneider im Lauf über 780m an den Start. Sie kam als Fünfte des 27 köpfigen Teilnehmerfeld der wU8 ins Ziel und siegte mit 3:53 Minuten in ihrer Altersklasse w6. Ihre Schwester Finnja Schneider startete ebenfalls über 780m. Sie kam als Zweite des 42 köpfigen Teilnehmerfeld der wU10 ins Ziel in 3:05 Minuten in ihrer Altersklasse w9.

Im 5 km Lauf starteten für den SuS Georg Lazowski, Peter Steeg und Jürgen Graeber. Die drei hatten sich vorgenommen einen neuen Vereinsrekord in der M 70 aufzustellen. Jürgen Graeber kam nach 24:21 Minuten ins Ziel und belegte den 2. Platz in der AK und wurde ebenfalls Kreismeister über 5 km. Georg Lazowski kam nach 24:40 Minuten ins Ziel, was den 33. Altersklassenplatz bedeutete und Peter Steeg belegte mit 30:30 Minuten  den 4. Platz der AK. Durch diese guten Laufergebnisse liefen sie 5:47 Minutenn schneller und stellten einen neuen Vereinsrekord mit 1:19:31 Stunde auf.

Jürgen Gräber startete anschließend noch über den 10 km Lauf. Unter schwierigen Bedingungen mit Regen und stürmischen Böen wurde er in der Zeit von 47:30 Minuten Zweiter seiner Altersklasse und durfte sich über den zeiten Kreismeistertitel an diesem Tag freuen.

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.