SuS Oberaden: „Charakterlauf“ in Hamm beendet Winterlaufserie 2020

407

Leichtathletik: Läuferinnen und Läufer, die am vergangenen Sonntag an der Startlinie des Halbmarathons der 46. Hammer Winterlaufserie standen, müssen wohl zu ihrem Sport ein ganz besonderes Verhältnis haben. Wer glaubte, 14 Tage zuvor schon den 15km-Lauf bei schlechten Wetterbedingungen absolviert zu haben, wurde beim letzten Lauf der Veranstaltung vor eine richtige Bewährungsprobe gestellt. Nicht nur das die stürmische „Yulia“ ihrer kleinen Schwester „Sabine“ beweisen musste, wer wohl die Stärkere von beiden sei, auch der ohne Unterbrechung andauernde Starkregen verwandelte die Strecke mit zahlreichen tiefen Wasserlachen und Matschlöchern zu einer Herausforderung der besonderen Art. Trotz der widrigen Umstände machten sich über 700 Läufer um 10 Uhr auf die zum Teil neu konstruierte Strecke, um mit der letzten und längsten Distanz über 21,097km ein gutes Ergebnis für die gesamte Serienwertung zu erreichen.

Für den SuS Oberaden erreichte Jürgen Graeber (M70) nach 1:51:18 Std. die Ziellinie im Stadion und errang damit Platz 2 in der Gesamtwertung seiner Altersklasse. Schnellste SuSlerin beim Halbmarathon und in der Serienwertung wurde Sabine Kulik (W45), die sich mit 1:50:31 Std. den 3. Altersklassenrang der Serie erlief. Ebenfalls Dritter der Gesamtwertung wurde Peter Steeg (M75) mit der Halbmarathon-Zielzeit 2:31:20 Std. Weitere Auszeichnungen in der Serienwertung gab es für Georg Lazowski (4. M70, HM 2:04:14), Gabriele Fliege (5. W65, HM 2:11:44), Anja Kostrzewa (5. W50, HM 1:51:22) und Christian Rohowski (6. M65, HM 1:50:15). Alle Serienläufe finishten auch Ralf Paetzold (29. M50, HM 1:42:34), Frank Fuhrwerk (28. M55, HM 1:48:30) und Dirk Wittkowski (66. M50, HM 2:01:20).

Alle teilnehmenden Oberadener loben die tolle Organisation und die sportlich ablaufenden Wettkämpfe und bedanken sich besonders bei den zahlreichen Streckenposten der Veranstaltung, die bei diesen schlechten Wetterverhältnissen an der Strecke parat standen, um alle Teilnehmer motiviert und sicher ins Ziel zu bringen.

Bild: Vom SuS Oberaden standen Jürgen Graeber, Sabine Kulik, Peter Steeg, Georg Lazowski, Gabriele Fliege, Anja Kostrzewa, Christian Rohowski, Ralf Paetzold, Frank Fuhrwerk und Dirk Wittkowski an der Startlinie des Halbmarathons bei der 46. Hammer Winterlaufserie.

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.