SuS-Nachwuchsathleten auf hohem Niveau

565

Leichtathletik: Beim letzten Hallenwettkampf in der Saison 2012/2013 gingen in Dortmunder Helmut-Körnig-Halle erneut einige jugendliche Athleten des SuS Oberaden an den Start. Das Starterfeld in allen Disziplinen und Altersklassen versprach durchweg ein hohes Niveau. Waren doch nach einem internationalen Vergleichswettkampf am Vortag erneut Athleten unter anderem aus den Niederlanden, Schweden, Polen und Ungarn am Start. Dennoch sprangen für die Oberadener durchweg positive Leistungen und einige hervorragende Platzierungen heraus.

So erreichte Nino Berber mit 4,26m im Weitsprung einen sehr guten 2. Platz in der AK M 14. Diese Leistung bedeutete für Nino Saisonbestleistung. Ebenfalls eine erfreuliche Leistung an der Weitsprunggrube zeigte Luisa Fittkau, die in einem Starterfeld von 36 Springerinnen mit 3,57m den 6. Platz erreichte. Damit blieb sie nur knapp unter ihrer Bestleistung, zeigte aber, dass in diesem Jahr noch einiges von ihr zu erwarten ist. Eine erneut starke Vorstellung bot Emily Ritter über die 800m Strecke. Von Beginn an setzte sie sich in ihrem Rennen an die Spitze und gab diese Führung auch nicht mehr aus den Händen. In der Endabrechnung belegte sie in ihrer Altersklasse mit 2:46,50 Minuten den dritten Rang.

 Erfreulich auch der Verlauf der 800m-Läufe in der AK W10. Hier gingen im ersten Lauf Luisa Fittkau und im Zweiten Nina Seiler(beide im Bild)  an den Start. Beide liefen jeweils ein couragiertes Rennen und belegten mit 3:03,09 Minuten bzw. 3:04,35 Minuten im Gesamtklassement den 4. und 5. Rang. Nur wenige Minuten zuvor ging Ninas jüngerer Bruder Mats über 800m an den Start. Mats scheute sich nicht davor, in der AK M10 zu starten, obwohl er erstacht Jahre alt ist. Mats lief nach einem tollen Rennen als Dritter im ersten von zwei Läufen über die Ziellinie und belegte mit 3:17,65 Minuten den 11. Platz. Mats ließ damit zehn ältere Starter hinter sich.

 Bei seinem ersten Hochsprung-Wettkampf überhaupt zeigte Max Weinreich technisch saubere Sprünge und steigerte sich über die Anfangshöhe von 1,35 bis hin zu 1,50m. Die Höhe von 1,55m riss er im dritten Versuch nur knapp. Für diese Leistung wurde er aber mit dem 5. Platz belohnt.

Julia Ritter weiter in bestechender Form

Weiterhin in bestechender und beständiger Form zeigte sich erneut Julia Ritter. Auch sie startete im Kugelstoßen nicht in ihrer eigentlichen Altersklasse, sondern gleich zwei Jahrgänge darüber, um einem größerem Starterfeld aus dem Wege zu gehen. In vier von sechs Versuchen wuchtete sie das Sportgerät über die 14 m Marke. Nach ihrem weitesten Stoß standen 14,20m in der Ergebnisliste und die älteren Konkurrentin konnten nur staunend zusehen. Julia übertraf die Zweitplatzierte um knapp drei Meter.

Weitere Ergebnisse: Berber, Nino 60m 8,71 Sek ; Bialas, Lukas 60m 9:16 Sek ; Böhnke, Louisa 60m 9,40 Sek, Weit 4,02m ; Mahnke, Ramona 60m 9,10 Sek, Weit 3,99m ; Weinreich, Max 60m 8,66Ssek ; Zajac, Jacqueline 60m 9,48 Sek, Weit 3,78m.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.