SuS-Leichtathleten „folgen der Sonne“ beim Mallorca-Marathon

920

Leichtathletik: Zum siebten Male machten sich Leichtathleten des SuS Oberaden auf, um an den Läufen „Rund um den Palma de Mallorca-Marathon“ teilzunehmen. „Folge der Sonne“ war das diesjährige Motto des Veranstalters und die Erwartungen der Teilnehmer wurden nicht enttäuscht. Die sommerlichen Bedingungen und eine optimierte Organisation waren die besten Voraussetzungen für einen gelungenen Saisonabschluss.

Die 18-köpfige Gruppe mit sieben Aktiven und elf Lauffans erreichten den Start an der weltberühmten Kathedrale La Seu nach einstündiger Radfahrt vom Hotel durch die morgendliche Stimmung entlang der Platja de Palma. Um 9 Uhr schickte der Startschuss die Halbmarathonteilnehmer Reiner Kosche (1:50:14), Sabine Kulik (1:55:07) und Claudia Olschewski (2:08:56) auf die Rundstrecke durch Palmas Hafen und Altstadt. 40 Minuten später starteten Anja Kostrzewa (0:51:52), Ralf Paetzold (0:51:53), Peter Steeg (1:04:17) und Doris Steeg (1:18:24) zum 10km-Lauf. Nach dem Zieleinlauf aller Oberadener erholte sich die Gruppe gemeinsam mit den Mitgereisten im Palmenschatten, bevor das gemeinschaftliche Restprogramm den Aufenthalt auf der Sonneninsel abrundete. Schon jetzt steht bei den meisten die erneute Teilnahme fest auf dem Jahresplan 2017.

Bild: Die SuS-Gruppe auf Mallorca / Foto Matthias Kulik

 

Vorheriger ArtikelTandem-Schiedsrichter im Einsatz
Nächster ArtikelAndrea Gabriel vom TLV Rünthe auf dem Siegerpodest beim Teutolauf

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.