SuS-Läufer in Welver erfolgreich

327

Leichtathletik: Am letzten Wochenende starteten acht Nachwuchsläufer des SuS Oberaden beim Crosslauf in Welver. Pünktlich zum ersten Start hörte der Regen auf und die ersten fünf Läufer starteten gemeinsam über die 1500m lange Strecke. Durch den Regen der vergangenen Tage, war die Strecke anspruchsvoll und matschig. Einige 100 m nach dem Start musste ein Hügel hochgeklettert werden, was bei dem einen oder anderen durchaus in einer Rutschpartie und mit Zeitverlust endete. Anschließend ging es über eine Wiese, einen kleinen Hügel hoch und über Baumstämme und die gleiche Strecke wieder zurück.

Als erste SuSlerin erreichte Joanna Kulinna nach 7:08 Minuten das Ziel. Was den 2. Platz der weiblichen Jugend und 1. Platz der U14 bedeutete. Finnja Schneider erreichte als Gesamtdritte in 7:14 Minuten und als Zweite der U12 das Ziel. Die Zwillinge Charlotte und Annemieke Ewens wurden in der Gesamtwertung Sechste und Elfte und belegten in 7:21 Minuten den 2. bzw. in 7:41 Minuten den 4. Platz der U10. Melina Budde erreichte nach 7:37 Minuten als Zehnte des Gesamtfeldes und Vierte der U14 das Ziel.

Im anschließenden Lauf über 2600m wurde die Strecke als eine Runde absolviert, bei der es auf der Zielgeraden noch einen Reifenparcours zu überwinden galt. Tim Gloger kam als dritter männlicher Teilnehmer nach 11:10 Minuten ins Ziel. Finley Prothmann folgte als Fünfter des Gesamtfeldes nach 12:18 Minuten und Patricia Zimmermann kam zweite weibliche Teilnehmerin nach 13:33 Minuten ins Ziel. Die drei hätten in ihren Altersklassen jeweils ganz oben auf dem Podest gestanden, wenn es eine Altersklassenwertung gegeben hätte. Als letzter SuS Läufer startete Fabian Ewens über 7800m und erreichte nach 36:26 Minuten als siebter männlicher Teilnehmer das Ziel. Zufrieden über die Ergebnisse und durchaus schmutzig, wie es sich für einen Crosslauf gehört, ging es wieder zurück nach Hause.

Bild: Die Nachwuchsläufer des SuS Oberaden beim Crosslauf in Welver.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.