SuS Kaiserau zeigt sich im Abwehrverhalten verbessert

374

Fußball, Hellweg-Kronen-Cup SV Brackel: SuS Kaiserau – BSV Schüren 2:3 (1:2). Nach dem 4:2-Auftaktsieg gegen TuS Neuasseln musste sich der SuS Kaiserau beim zweiten Auftritt in der Gruppe D dem Westfalenligisten Schüren knapp geschlagen geben.

Nicht in Bestbesetzung, aber stabiler in der Abwehr präsentierte sich die Lange-Truppe. Zwar beließ Schwarz-Gelb Schüren mehr Ballbesitz, doch man war oft genug auf Augenhöhe. Nach dem 1:1 war der Landesligist voll im Spiel, geriet nach einer Ecke aber wiederum in Rückstand. Unglücklicherweise unterlief „Uli“ Steffen ein Eigentor zum 1:3. Timo Milcarek traf erneut. Und noch ein Timo, nämlich Kollakowski, hatte die Riesenchance zum 3:3 – doch freistehend köpfte er knapp neben das Tor. Da war durchaus mehr möglich.

SuS-Trainer Jörg Lange: „Wir haben insgesamt eine gute Leistung gebracht. Schüren hat aber nicht unverdient knapp gewonnen. Ich sehe Fortschritte im Abwehrverhalten bei uns.“

SuS: Beßmann, Kollakowski, Steffen, Manka, Böcker, Krziwanek, Pfahl, Stöwe, Weber, Siebert, T. Milcarek.
Tore: 0:1 (13.) Bednarski, 1:1 (18.) T. Milcarek, 1:2 (34.) dos Santos, 1:3 (57.) Eigentor Steffen, 2:3 (75.) T. Milcarek.

Am kommenden Mittwoch bestreiten die Kaiserauer das Vietelfinale um 18 Uhr gegen den Kirchhörder SC

Bildzeile: Timo Milcarek (li.) war zweifacher SuS-Torschütze.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.