SuS Kaiserau unter Wert geschlagen

454

Fußball-Bezirksliga: TuS Ascheberg – SuS Kaiserau 3:1 (1:0). Kaiserau bot zum vorgezogenen Spiel des 28. Spieltages sechs U19-Spieler auf, die sich laut Urteil des SuS-Trainers „ordentlich vorgestellt haben.“ Kaiserau tat sich zunächst schwer, ins Spiel zu finden. Ascheberg agierte robust, worauf sich die junge Gäste-Truppe erst einmal einstellen musste. Das klappte zunehmend besser und es entwickelte sich eine Partie mit hohem Tempo, in der die Gastgeber das bessere Ende für sich behielten.

SuS-Trainer Alex Berger:
Wir sind unter Wert geschlagen worden. Es war eher ein unentschiedenes Spiel. Wir haben auf dem Rasen versucht, Fußball zu spielen, Ascheberg operierte vornehmlich mit langen Bällen. Das 1:0 ist nach einem Standard gefallen. Wir gleichen per Elfer aus, geraten dann aber wieder in Rückstand, als Aschebergs Kahlkopf per Direktabnahme trifft. Wir haben weiterhin die Kontrolle über das Spiel gehabt, öffnen in der Schlussphase unsere Deckung und kassieren einen Konter zum 3:1. Die blutjunge Truppe kann aus solchen Spielen weiter lernen.

SuS Kaiserau:
Vieregge, Heubel, J. Wyborny, Schuster, Glinski (46. Kolkmann), Goetz (82. Kestel), Klug, Henze, Diecks, Göcer (70. Bremere),Krampe.
Tore: 1:0 (18.) Kahlkopf, 1:1 (47.) Schuster Handelfmeter, 2:1 (74.) Kahlkopf, 3:1 (90.) Cabrera.

Bild: Lukas Schuster (li.) stellte für Kaiserau den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich per Elfer her.

Vorheriger ArtikelWichtige Punkte für SuS Kaiserau II und SV Bausenhagen
Nächster ArtikelHammer SpVg empfängt Herne – Rhynern in Neuenkirchen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.