SuS Kaiserau setzt weiter auf junge Spieler – IG Bönen verstärkt sich erneut höherklassig

780

Fußball: Landesligist SuS Kaiserau hat die ersten Trainingseinheiten absolviert. Unklar ist nach wie vor, wann der Meisterschaftsbetrieb wieder losgeht. Vom 13. bis zum 27. Juli legen die Schwarz-Gelben noch einmal eine Pause ein. Beim Ligarivalen IG Bönen geht es am 12. Juli erstmals los.

Die Personalplanungen bei den beiden Landesligisten sind fast abgeschlossen. Kaiserau  setzt seinen Weg fort, vorwiegend auf junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs zu setzen. Ganz anders das Bestreben bei der IG Bönen – hier wurden Verstärkungen aus oberen Spielklassen verpflichtet. Ganz klare Zielrichtung: Aufstieg in die Westfalenliga. Letzter Neuzugang ist Don Niketta, der schon für SC Roland Beckum, VfB Hüls, FC Gütersloh und Beckumer SV gespielt hat. Dort konnte der 29jährige Innenverteidiger seine Oberliga- und Westfalenliga-Erfahrungen sammeln.

Die personellen Veränderungen beim SuS Kaiserau und IG Bönen.

SuS Kaiserau
Zugänge: Timo Kollakowski, Christoph Krziwanek (beide BV Brambauer), Henning Heubel (Holzwickeder SC II), Tom Schulz, Tillmann Siebert, Mats Weber, Freddy Sröwe, Felix Evers, Frbrice Piel (alle eigene A-Junioren).
Abgänge: Tim Buschhaus (RW Unna), Patrick Gröne, Kevin Weiß (beide Karriere-Ende).

IG Bönen-Fußball
Zugänge: Ismael Budak (RW Ahlen), Arif Et (Borussia Dortmund II), Yusuf Kilic (Eintracht Hohkeppel), Ivan Mandusic (Hammer SpVg), Don Niketta (FC Gütersloh).
Abgänge: Ilker Durak (Preußen Lünen), Emre Yilmaz (SC Neheim), Mustafa Onur, Can Bozkurt (beide SuS Oberaden, Serkan Baslarli (?), Michael Oscislawski), Medijignia, Koray Basar (?), Wynal Medjignia (?).

Bildzeile: Der 29-Jährige Innenverteidiger Don Niketta (2.v.li.) wechselt zu IG Bönen-Fußball und unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag. Die Trainer Ferhat Cerci und Evren Karka sowie IG-Präsident Kemal Cakir begrüßen den Neuzugang.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.