SuS Kaiserau schafft ganz sicher den Klassenerhalt

320

Fußball-Bezirksliga: TSC Eintracht Dortmund – SuS Kaiserau 1:3 (0:1). Einen Punkt wollte der SuS Kaiserau aus Dortmund mitnehmen, um ganz sicher in Sachen Klassenerhalt zu sein. Am Ende waren es drei. Eitel Freude natürlich bei den Schwarz-Gelben.

Trotz der Drucksituation war Kaiserau sofort im Bilde und erspielte sich eine Feldüberlegenheit. Die drückte der sehr dynamische Maxi Möller mit dem 1:0 aus. Gut und gerne hätte es zur Pause auch 4:0 für die Berger-Truppe stehen können, doch Möller zeigte sich in weiteren aussichtsreichen Situationen nicht abschlussstark genug. So ließ man die Eintracht besser ins Spiel kommen. Wie aus dem Nichts der Ausgleich durch einen Fernschuss.

Doch Kaiserau wollte den Sieg, krempelte die Ärmel noch einmal hoch und kam zu zwei weiteren Treffern. Großes Aufatmen in Kaiserau.
SuS-Trainer Alex Berger: „Wir haben in der ersten Halbzeit die besten 45 Minuten dieser Saison gespielt. Die Führung war verdient und sie hätte noch weitaus höher ausfallen müssen. Möller hat weitere Hochkarätige vergeben. Nach dem Ausgleich haben wir noch einmal eine Schüppe drauf gelegt und die siegbringendenTore erzielt. Jetzt sind wir durch. Klasse.“

SuS Kaiserau: Beher, Rakoczy, Schuster, D. Milcarek, Bittner (57. Rösener), Nagel, Arnold, Aslani, Möller (73. Koch), Plattfaut (85. Henze).
Tore: 0:1 (16.) Möller, 1:1 (74.) Brezig, 1:2 (81.) Plattfaut, 1:3 (85.) Rakoczy.

Bild: Die 1. Mannschaft des SuS Kaiserau war vor ihrem Gastspiel in Dortmund Zeuge des Landesliga-Aufstiegs der A-Jugend und holte sich  zusätzliche Motivation.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.