SuS Kaiserau fehlt in Hombruch das Quäntchen Glück

228

Fußball: Türkspor, Hombruch und am Sonntag Tabellenführer SV Wanne. Die Top drei der Landesliga 3 stellten oder stellen sich binnen drei Wochen dem SuS Kaiserau als Gegner in den Weg. Gegen Türkspor wurde 0:5 verloren, zuletzt 2:3 etwas unglücklich in Hombruch und am kommenden Spieltag geht es gegen den bisher noch ungeschlagenen Ligaprimus. Klar, dass da die Favoritenrolle nicht bei den Schwarz-Gelben liegt.

Mit Blick auf den Spielplan kommen danach jedoch Aufgaben, gegen SW Wattenscheid, Resse, Langenbochum und Brackel, die vom Papier her wohl eher zu lösen sind. Vielmehr gelöst werden müssen, wenn man nicht auf die Abstiegsplätze abrutschen will. Bekanntlich steigen am Saisonende fünf Mannschaften ab. Derzeit rangiert Kaiserau auf Tabellenrang elf, drei Zähler über der „roten Linie“.

Die Lange-Elf verkaufte sich auf dem Dortmunder Kunstrasen an der Deutsch-Luxemburger Straße gut, ärgerte den Favoriten und überließ Hombruch nur einen knappen Sieg. Gemessen am Spielverlauf und nach den Chancen wäre auch ein Punkt nicht unverdient gewesen. Das Quäntchen Glück fehlte. Symthomatisch dafür der Pfostentreffer von Lukas Manka nach einem Freistoß eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff. Bis zum Ende war Kaiserau um das 3:3 bemüht, zeigte Moral, wurde aber nicht belohnt. Dennoch war Trainer Jörg Lange nicht unzufrieden. „Ein Unentschieden wäre nicht unverdient gewesen“, seine Analyse, „wir waren nahe dran am Topteam Hombruch. Diese Leistung motiviert auf jeden Fall für die weiteren Aufgaben.“

Vielleicht entspannt sich die Personallage jetzt ein wenig: Tom Diecks hat wieder trainiert, könnte in den Kader rücken. Ebenso Muhsin Aktas, der erkrankt in Hombruch fehlte und auch Robin Pfahl. Mit Mats Weber darf man wohl noch nicht rechnen, wie auch nicht mit Nino Herrmann, der sich am Freitagabend im Reservespiel wiederum verletzte.

Bildzeile: Tom Diecks (li.) ist nach seiner langen Verletzungspause wieder im Aufbautraining und könnte am Sonntag im Heimspiel gegen Tabellenführer Wanne wieder in den Kader rücken.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.