SuS Kaiserau fährt mit breiter Brust gen Horsthausen

Fußball-Landesliga: Für IG Bönen-Fußball sieht der Spielplan keinen Einsatz am 3. Spieltag vor. Ran muss dagegen SuS Kaiserau, tritt bei der SpVg Horsthausen an.

SpVg Horsthausen – SuS Kaiserau (Kunstrasenplatz, Fußballzentrum Horsthausen Platz 1, Horsthauser Straße 169a, Herne). Wieder mit einer Mannschaft aus Herne hat es der SuS Kaiserau am Sonntag zu tun. Firtinaspor war es am Vorsonntag, jetzt ist Horsthausen zu bespielen. Der Gegner weist nach zwei Spieltagen wie die Schwarz-Gelben drei Zähler in der Tabelle auf. Sieg und Niederlage. Horsthausen verlor gegen Horst-Emscher zuletzt 2:3, der SuS war bekanntlich gegen Firtinaspor 4:1 erfolgreich. “Wir fahren mit breiter Brust nach Herne”, weiß SuS-Trainer Jörg Lange um das gesteigerte Selbstbewusstsein seiner Elf. “Wir wollen den Schwung mitnehmen, haben gut trainiert und sind hoch hoch motiviert.”

Gegen Firtinaspor klappte es in Überzahl recht gut. “Wir waren personell im Vorteil”, blickte Lange zurück, “zu elft wäre es vielleicht eine andere Aufgabe geworden. So ist es dann anders gekommen.” Am Sonntag muss der Kaiserauer Coach ohne Henri Böcker (Urlaub) und Gabriel Weßelmann (gesperrt) antreten, auch Timo Milcarek fehlt noch verletzt. Im Tor soll wieder Marcel Vieregge stehen, der gegen Firtinaspor früh hinter sich greifen musste, seine Vorderleute richteten es dann zum 4:1. Der Kaiserauer Coach kennt den Gegner personell nicht, hat sich sagen lassen, dass zwei zwei, drei guten Leuten besonderes Augenmerk geschenkt werden muss.

Bild: Urlauber Henri Böcker (li.) fehlt dem SuS Kaiserau beim Gastspiel in Horsthausen.

Vorheriger ArtikelGanz bitter: HSC ohne Reichwein und Pfaff in Herne
Nächster ArtikelFußball-Kreisliga A: Prognosen und Tipps zum 3. Spieltag von Marc Schmitt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.