SuS-Handballer machen in den Testspielen Fortschritte im Zusammenspiel

323

Handball: Die Reihe der Testspiele setzte Verbandsligist SuS Oberaden am Wochenende mit den Begegnungen gegen die Landesligisten VfL Kamen (25:19) und TV Brechten (26:27) fort.

Am Freitag war zunächst der VfL Kamen Gastgeber in der Koppelteich-Sporthalle. Den ließen die Oberadener bis zur 45. Minute mitspielen. Mit etwas mehr Durchschlagskraft in der Offensive konnte die stabile Kamener Deckung hinten heraus dann noch einige Male überwunden werden. Am Ende stand mit 25:19 (11:11) noch ein deutlicher Erfolg.

Vor dem Spiel gegen TV Brechten setzte SuS-Spielertrainer Mats-Yannick Roth Lauf- und Halleneinheiten an. Dieses zusätzliche Pensum wirkte sich nach der Pause negativ aus – mit schwindenden Kräften musste man sich ein zunehmendes Übergewicht von Brechten gefallen lassen. Die anfängliche klare 14:9-Führung schmolz mehr und mehr, nachdem es zur Halbzeit noch 16:13 hieß. Bis zum Spielschluss hatte der Gegner den Test noch gedreht und mit 27:26 knapp die Nase vorne.
Beide Partien führten dazu, dass sich nach Ansicht des SuS-Trainers vor allem das Zusammenspiel verbesserte und man den richtigen Weg eingeschlagen habe.

Bildzeile: Sieg und Niederlage gab es für Spielertrainer Mats Yannick Roth und seinen SuS Oberaden in den Testspielen am Wochenende.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.