Stadtsportverband Unna: Volker König als Vorsitzender und Nachfolger von Bodo Micheel gewählt

485

Allgemein: Wechsel an der Spitze des Stadtsportverbandes Unna. Völker König hat wie angekündigt das Amt des Vorsitzenden von Bodo Micheel übernommen. Von den 15 versammelten Vereinsvertretern wurde er am Dienstagabend bei der knapp einstündigen Jahreshauptversammlung im „Kühlschiff“ der Lindenbrauerei einstimmig gewählt und tritt damit die Nachfolge von Bodo Micheel an, der sich nach langjähriger Amtszeit nicht  mehr zur Wiederwahl stellte.

An der Seite von Volker König im Vorstand bleiben weiter Oliver Dick (2. Vorsitzender) und Winnfried Fehse (Schatzmeister), die mit einem einstimmigen Votum ihren neuen (alten) Aufgabenbereich behalten durften. Sportabzeichenbeauftragter bleibt Dirk Henseler, der aber nicht zur Wahl anstand.

Bildzeile: Der alte (neue) SSV-Vorstand (vli.) Dirk Hesenler (Sportzeichenbeauftragter), Oliver Dick (2. Vorsitzender), Bodo Micheel (kandierte nicht mehr) und Winnfried Fehse (Schatzmeister).

In seinen ersten Worten nach der Wahl bat Volker König seinen Vorgänger Micheel, erst einmal an seiner Seite zu bleiben und sein Fachwissen insbesondere bei den Förderprogrammen weiter mit einzubringen. Im übrigen wolle er sich erstmal über sein neues großes Aufgabenspektrum informieren. Von den Vereinen erhofft er sich ein gedeihliches Miteinander. „Ihr helft uns und wir helfen euch“, sein Aufruf.

58 Vereine – rund 14.500 Mitglieder

Der Stadtsportverband Unna vertritt 58 Vereine und rund 14.500 Mitglieder. Diese Zahlen blieben weitgehend konstant, wie dazu Bodo Micheel in seinem Rückblick ausführte. Einzig ein zweiter Massener Club verabschiedete sich, während sich der FC Romania Unna als neuer Fußballclub auftat. Erwähnung in seinem Rückblick fanden die Fußball-Stadtmeisterschaften Ende Dezember 2019, wo sich vor rund 600 Zuschauer in den Hellweg-Sporthallen der Königsborner SV die Stadtkrone aufsetzen konnte. 2020 gab es keine Neuauflage, ebenso wenig eine Sportlerwahl im Januar 2020. Die Pandemie stoppte die Veranstaltungen wie einige andere auch. Gleiches könne sich auch in diesem Jahr wiederholen. Bodo Micheel: „Verheißungsvolle Perspektiven sehe ich für 2021 nicht gerade.“
Unter dem Namen Schule und Sport haben sich der Sport- und der Kultur-Ausschuss zusammengeschlossen. Der SSV ist mit drei Stimmen dort vertreten, im Jugendhilfeausschuss mit einer.
Bei einer Umfrage des SSV stellte sich heraus, dass bei den Vereinen ein allgemeiner Mitgliederschwund festzustellen war.

Jüngere Sportabzeichenprüfer werden gesucht

In seinem Bericht gab der Sportabzeichenbeauftragte Dirk Henseler bekannt, dass im Zeichen der Pandemie von Erwachsenen 28 Sportabzeichen erworben wurden, 12 von Kindern und Jugendlichen. Im Einsatz sind derzeit elf Sportabzeichenprüfer, alle schon jenseits der 70 Jahre. Von daher möchte Dirk Henseler jüngere Prüfer auf die Sportplätze locken.

Auch hatte die Pandemie Auswirkungen auf die Kassenlage des Stadtsportverbandes. „Es gab weniger Buchungen und auch weniger Aktivitäten“, stellte Schatzmeister Winnfried Fehse in seinem Bericht heraus. Für freudige Gesichter bei den Vereinsvertretern sorgte seine Ankündigung, dass der SSV bis zum 31.Dezember des Jahres auf einen Beitragseinzug verzichtet. Die Kasse weist Ende 2020 einen Bestand von 10.940 Euro (zu Beginn 10.356 Euro) aus. Es erfolgte eine einstimmige Entlastung des Vorstandes.
Zu neuen Kassenprüfern wurden Thorsten Schwarz (RW Unna) und Peter Schnepper (Schwimmfreunde Unna) gewählt.

Bildzeile: Unnas Bürgermeister Dirk Wigand sprach ein Grußwort.

Unnas Bürgermeister Dirk Wigand und die Beigeordnete Kerstin Heidler wohnten der Jahreshauptversammlung bei. Heidler – sie fungierte als Versammlungsleiterin – erklärte, dass sie die Kreisstadt zum 1. Juni 2021 verlassen werde. Sie  werde eine neue berufliche Herausforderung in der Nachbarstadt Dortmund angehen.
Dirk Wigand bezeichnete den Sport als „großes Gemeingut der Stadt“ und sieht da den Stadtsportverband als ersten Ansprechpartner an. Im übrigen erhofft er sich eine baldige Normalität im gesellschaftlichen wie auch im sportlichen Alltag. Mit dem neuen Vorsitzenden Volker König wünscht er sich eine gute Zusammenarbeit.

Bildzeile: Der neue SSV-Vorsitzende Volker König (li.) verabschiedet seinen Vorgänger Bodo Micheel am Ende der Jahreshauptversammlung.

 

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.