SSV verliert 0:3 in Wanne

318

Fußball: Landesliga SV Wanne 11 – SSV Mühlhausen-Uelzen 3:0 (2:0). Wie schon im Hinspiel musste sich der SSV am Freitag Abend gegen Wanne geschlagen geben. Nur, im Gegensatz zum Hinspiel fiel die Niederlage dieses Mal um ein Tor höher aus.  SSV-Coach Hartmut Sinnigen räumte die Pleite unumwunden ein. „Die waren besser.“

Und der Coach zählte auch die Wanner Vorteile auf. „Der Gegner agierte aggressiv, war uns läuferisch und kämpferisch überlegen, wenngleich wir bei zwei Toren ein bisschen mitgeholfen haben.“ Deutlich machte sich auch bemerkbar, dass einige angeschlagene Mühlhausener Akteure noch nicht die nötige Fitness haben. Sinnigen: „Einige mussten halt spielen, damit wir elf Mann aufbieten konnten. Drei Akteure aus der Reserve saßen auf der Bank.“ Zur ohnehin schon langen aktuellen Ausfallliste gesellten sich jetzt auch noch Krahn und Kumor, die ausgewechselt werden mussten. Über die 90 Minuten gesehen hatte der SSV durch Kwiotek auch zwei Einschusschancen, Wanne aber noch deutlich mehr.
Angesichts der noch weiter zugenommenen Verletztenmisere sagte der SSV das für Sonntag vereinbarte Testspiel gegen SC Neheim ab.
SSV: Müller, Özkan, Kumor (70. Ross), Szymaniak, Krahn (46. Pilzecker), Rentsch, Hutmacher, Özgüc, Kwiotek, Seidler, Kloeter.
Tore: 1:0 (20.), 2:0 (35.), 3:0 (85.).
SSV-Bestnote: Özgüc.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.