SSV teilweise noch im Feiermodus, siegt aber 2:1

SSV teilweise noch im Feiermodus, siegt aber 2:1

Fußball-Testspiel: SSV Mühlhausen-Uelzen – SC Weitmar 2:1 (2:0). In der brütenden Mittagshitze absolvierte der SSV sein Testspiel am Mühlbach gegen den klassentieferen Gast aus Bochum, vor zwei Jahren noch Liga-Konkurrent. Bereits vor der Pause legten die Gastgeber den Grundstein zum Sieg mit einer 2:0-Führung.

Nach einer schönen Kombination über Stiepermann und Kücükyagci markierte Radix das 1:0. Am 2:0 war ebenfalls Stiepermann beteiligt, der nach einem Pressing in Ballbesitz kam und vollendete. Nach der Pause versuchten die Mühlhausener das Ergebnis übrwiegend zu verwalten, hatten durch Moussa und Kücükyagci aber noch Riesenmöglichkeiten, das 2:0 zu erhöhen. Aber auch Weitmar beschwor Torgefahr herauf, hatte Pech mit einem Lattenkracher und Mesewinkel-Risse stand mehrfach im Blickpunkt, glänzte mit einigen Paraden. Machtlos war er allerdings in der Schlussminute, als Weitmar mit dem letzten Angriff der Anschlusstreffer gelang. Dann war Schluss.

SSV-Trainer Thomas Kramer: „Das war eine gute Trainingseinheit, nachdem wir gestern auch eine schöne Feier beim Dorffest erlebt haben. Das Spiel kann ich nicht so richtig werten, weil der eine oder andere doch ein bisschen mehr oder weniger gefeiert hat.“

SSV: Luncke (46. Mesewinkel-Risse),  Ernst (46. Georgiadis), Schnee, Hutmacher, Kruse (46. Kutscher), M. Stiepermann, Pfeffer, Braun, Akdeniz, Radix (46. Prothmann), Moussa.
Tore: 1:0 (26.) Radix, 2:0 (33.) Braun, 2:1 (90.).

Bild: Die SSVer Dario Ernst und Stephen Hutmacher befördern in dieser Szene per Kopfball die Lederkugel aus der eigenen Gefahrenzone.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .