SSV-Reserve nimmt alle drei Punkte vom Kamener SC mit

Fußball-Kreisliga A2: Kamener SC – SSV Mühlhausen-Uelzen U23 2:3 (0:1). Im vorgezogenen Punktespiel musste sich Gastgeber KSC der jungen Mühlhausener Mannschaft verdientermaßen 2:3 geschlagen geben. Für die Gastgeber war es die zweite Saison-Niederlage – beim SSV freute man sich über den zweiten Dreier in diesem noch jungen Spieljahr
KSC-Trainer Ahmed Kahya: Wir haben heute wirklich total schlecht gespielt. Der SSV war richtig stark und sehr effizient. Insgesamt waren wir vor allem zu harmlos vor dem gegnerischen Tor und ließen so auch einige Chancen liegen. Wir haben leider nicht das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Trotzdem ein Lob an Mühlhausen, sie haben heute viel richtig gemacht. Das Ergebnis geht somit auch völlig in Ordnung. Ich bin natürlich total enttäuscht.
SSV-Trainer Christian Müseler: Es war heute wieder ein hartes Stück Arbeit. Insgesamt war es aber wirklich mal eine echt ordentliche Leistung und für diese wurden wir auch endlich mal belohnt. Man muss schon sagen, dass der KSC so einige Chancen hatte, die unser Torwart aber größtenteils gut parieren konnte. Es waren sehr wichtige Punkte, ich hoffe, wir können daran weiter anknüpfen.

KSC:
Hohl, Ersan (46.Kunde), Denninghoff, Aktas, Üstün, Jacob, Hümmer (37.Hahn), Krause, Kalpakidis, Schmid (80.Brinkmann), Milder (59.Kramer)
SSV: Wahn, Noä, Gretzinger, Maßmann, Galwas, Gül, L. Pfeffer, Karik (41.Böhne), Hackmann, Radix, Berisa (88.Georgiadis)
Tore: 0:1 (28.) Radix, 1:1 (61.) Hahn, 1:2 (65.) Böhne, 1:3 (78.) Berisa, 2:3 (89.) Denninghoff
Bestnote: Wahn, L. Pfeffer.
Bild: Dimitrios Kalpakidis musste sich mit seinem KSC dem Gast aus Mühlhausen 2:3 beugen.
Vorheriger ArtikelSGM dreht Spiel nach einem 0:3-Rückstand
Nächster ArtikelLena Ott neue Trainerin beim TuS Westfalia Kamen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.