SSV muss sich auf ein Kampfspiel einstellen

309

Fußball-Landesliga: SW Wattenscheid – SSV Mühlhausen-Uelzen. Zweites Spiel in den Wochen der Wahrheit für den SSV. Mit dem 3:1 zuletzt gegen Hedefspor wurde ein verheißungsvoller Anfang gemacht. Sonntag geht es zur Dickebankstraße nach Wattenscheid. Wie Mühlhausen haben die Gastgeber auch erst zehn Zähler auf der Habenseite. Ein Kellerduell, in dem der Sieger Anschluss an das untere Mittelfeld finden würde. Das jedenfalls hat SSV-Trainer Dirk Eitzert mit seiner Mannschaft vor. „Wir wollen was mitnehmen“, sagt er.

Allerdings muss er mit Hakan Sezer (muskuläre Probleme) einen wichtigen Akteur ersetzen. Wie Eitzert dann sein Mittelfeld personell besetzen wird, darüber grübelt er noch. „Wir werden aber eine Lösung finden.“ Sonst hat er bis auf die Langzeitverletzten Aktas und RP Stiepermann alles an Bord. Der Erfolg zuletzt gegen Hedefspor hat für gute Stimmung im SSV-Lager gesorgt, die will man mitnehmen in die Partie in Wattenscheid. „Die Jungs wissen um die Wichtigkeit der Begegnung“, hat der SSV-Coach das registriert, „jetzt müssen sie das auch zeigen.“ Der tiefe Boden auf dem Rasen an der Dickebankstraße sollte kein besonderes Hindernis sein. Er erwartet ein Kampfspiel, das seine Mannen annehmen müssen. Robustheit und Kampfstärke zählen laut Eitzert zu den Tugenden des Gegners.auftreten. „Wir müssen dagegen halten.“

SW Wattenscheid kam im Abstiegskampf in den letzten beiden Jahren mit einem blauen Auge davon, wollte das in dieser Saison unbedingt vermeiden. Doch jetzt hängt die Truppe von Trainer Jürgen Meier wieder unten drin. Personelle Ausfälle ließen SWW abdriften. „Wir dürfen einfach nicht verlieren“, lautet die klare Ansage von Meier vor dem Aufeinandertreffen des Drittletzten (SW 08) mit dem Vorletzten (SSV Mühlhausen).

Bild: Hakan Sezer (re.) wird dem SSV in Wattenscheid fehlen.

Vorheriger ArtikelHorst-Emscher gehört nicht zu den Lieblingsgegnern des HSC
Nächster ArtikelFußball-Bezirksliga: Trainer-Statements zum 12. Spieltag

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.