SSV muss in Wanne die Abwehr neu aufstellen

630

Fußball-Landesliga: SV Wanne – SSV Mühlhausen-Uelzen. Der Kampf gegen den Abstieg geht weiter beim SSV. Sonntag wartet mit dem Tabellensiebten Wanne der nächste schwere Brocken. So sieht das auch SSV-Coach Hartmut Sinnigen. Das Motto „Verlieren verboten“ gilt schon seit einigen Wochen. Da spielt aber Fortuna nicht mit und der Abstand zum ersten Abstiegsplatz ist auf vier Zähler geschmolzen. Die letzten beiden Begegnungen wurden unglücklich und auch erst in der Schlussphase verloren. Das will man dieses Mal unter allen Umständen vermeiden. Doch Sinnigen sieht sich wieder von Ausfällen konfrontiert.. Hoffmann (krank) und Mark (Kniebeschwerden) drohen auszufallen, ebenso noch weiter Tom Wycisk. An die Langzeitverletzten ist ohnehin nicht zu denken. Zu allem Überfluss muss auch noch Kruse nach seiner 5. Gelben Karte ersetzt werden.

So muss der Mühlhausener Coach wiederum die Abwehr neu formieren. Und das gegen den SV Wanne, der mit den torhungrigsten Angriff der Landesliga 3 stellt. Die Bilanz gegen den Ruhrpottclub ist ohnehin nicht gerade rosig. Dennoch: Angesichts der keineswegs beruhigenden Situation muss der SSV punkten, egal wie. Und dann muss man sicherlich auch Ergebnisse der anderen mitgefährdeten Teams zur Kenntnis nehmen.

Bild: SSV-Abwehrspieler Tom Wycisk (li.) droht für das Wanne-Gastspiel des SSV weiter auszufallen.

Vorheriger ArtikelFußball-Kreisliga A: Prognosen und Tipps zum 24./25. Spieltag von Dennis Juraschuk
Nächster ArtikelFußball-Bezirksliga: Die Trainer-Statements zum 25. Spieltag

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.