SSV mit neuen Varianten in Wanne

585

Fußball-Landesliga: SV Wanne 11 – SSV Mühlhausen-Uelzen (Fr. 19.30 Uhr). Die Wetterprognosen sind günstig, so dass die Nachholpartie am Freitag zur Austragung kommen könnte. Der Zeitpunkt aus SSV-Sicht ist allerdings nicht gerade günstig. Denn: SSV-Coach Hartmut Sinnigen muss mehrere Stammspieler ersetzen.Als da sind Sobral, Tost, Wenz, Morch, Tekkanat und Volkmer. Kurzfristig wird sich entscheiden, ob Krahn spielen kann. Auf jeden Fall muss „Hardi“ seine Elf kräftig umkrempeln. Will heißen: Es werden einige Spieler auf ungewohnten Positionen spielen müssen. „Aber da haben wir in den letzten Tests angesichts der vielen Ausfälle schon neue Erkenntnisse gewinnen und neue Varianten ausprobieren können“. Dem Trainer stehen mehr oder weniger fitte 14 Akteure zur Verfügung. Weniger fit insofern, dass einige beim Training verletzungsbedingt nicht alle Einheiten mitmachen konnten und noch leichte Defizite haben. Ungeachtet aller Umstände will Sinnigen auf jeden Fall einen Zähler mit aus Wanne mit nach Hause bringen. Über die Stärken des Gegners und die aktuelle Form ist der SSV-Coach nicht im Bilde. „Ich weiß nur aus dem Hinspiel“, hatte er sich informieren lassen – er war beim Auftakt noch im Urlaub -, dass Wanne läuferisch und kämpferisch stark ist.“ Die Partie wurde vorverlegt von Sonntag uf Freitag, weil Gastgeber Wanne am Wochenende ein größeres Fest feiert.  „Und da sind wir dem Gegner entgegen gekommen.“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.