Sportplätze: Kreis gibt keine Empfehlung über Schließung ab – nur Kamen „macht dicht“

459
Fußball: Der Kreis Unna hat keine generelle Schließung der Sportplätze im Kreis Unna angeordnet. Das stellte die Verwaltung jetzt nach erneut vielen Nachfragen von Bürgern und Vereinen klar.
Das ist nun der Stand: Die Sportplätze im Kreis Unna können erst einmal offen bleiben. Der Kreis hat keine Empfehlung über Öffnung oder Schließung gegeben. Einzig Kamen hat seine Sportplätze gesperrt – was wiederum zu vielen heftigen Reaktionen führte. Ein Blick in die Nachbarstadt: Dortmund hat das symbolische „Schloss“ ebenfalls an den Sportplatzeingängen angebracht – hier sind erst einmal in dieser Woche die stätischen Sportanlagen „dicht“.
Holzwickeder Kinder bis 14 Jahre wieder auf dem Trainingsplatz
Beispiel Holzwickede – und so ist es auch in den anderen Städten und Orten des Kreises aktuell möglich: Kinder können ab Dienstag, 20. April, in Gruppen von zehn Kindern bis 14 Jahren und zwei Trainern oder Betreuern Fußball spielen. Ohne Tests, aber natürlich unter Einhaltung der Hygieneregeln und der Rückverfolgbarkeit. Die Altersgruppe Ü 14 trainiert in 2er Gruppen.
Übrigens: Die Schulen im Kreis Unna haben, bis auf die Abschlussklassen, alle Distanz- und keinen Präsenzunterricht. Dennoch ist dies kein richtiger Widerspruch: Gerade der Nachwuchs braucht die sportliche Bewegung dringend. Wie eigentlich jeder.
Infektionsschutzgesetz schafft weitere Klarheit
Wie lange das so bleiben wird? Das kann bis und nach einem möglichen Inkrafttreten der 4. Änderung des Infektionsgesetzes so weitergehen. Denn der am Montagabend vorgelegte Kompromiss der Regierungskoalition sieht weiterhin die Möglichkeit des Sports für Kinder bis zu 14 Jahren vor. Verabschiedet werden soll das Gesetz am Mittwoch durch den Bundestag und Donnerstag durch den Bundesrat. Dann könnte das Gesetz, nach Unterzeichnung durch den Bundespräsidenten, theoretisch ab Freitag in Kraft treten. Die Kommunen werden dann die Öffnung ihrer Sportstätten nach Inkrafttreten des 4. Infektionsschutzgesetzes von den enthaltenen Verordnungen abhängig machen. Vermutlich aber bleibt es so, wie es derzeit ist.
Bildzeile: Der Kreis Unna betont, dass es keine Empfehlung für die Öffnung oder Schließung von städtischen, öffentlichen Sportstätten gegeben hat. In Holzwickede können Kinder wieder trainieren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.