Sportler unter Strom – Kostenloser Probe-Trainingstag beim SV Langschede

478

Allgemein: Was ist denn das? Was kommt denn jetzt wieder? In vielen Innenstädten gibt es die neuen Hochglanz-Studios von Terra-Sports. Verkabelte Menschen stehen in Schaufenstern, Strom läuft durch den Körper, Muskeln zucken und über allem steht das Versprechen: mit Stromreizen fast wie von selbst zur Fitness. Wer interessiert näher tritt, prallt angesichts des Preises ab. Und auch Traditionalisten, für die Sport mehr ist als ein gut ausgebildeter Muskel, legen die Stirn in Falten. Und doch ist es falsch, das Trainingskonzept gleich vollständig zu verdammen. Immerhin wird es möglich, einzelne Muskelpartien gezielt zu trainieren, auch wenn ggf. andere Teile des Körpers nicht mehr so wollen oder können.

emsSport ist aber mehr, Sport ist Bewegung, Koordination, Schwitzen und auch ab und zu mal eine gute Portion Überwindung des „inneren Schweinehundes“. Es geht um EMS. Der Begriff „EMS“ steht für Elektro-Muskel-Stimulation. Dabei wird die Muskulatur von außen durch ein EMS-Ganzkörper-Trainingssystem mittels elektrischer Impulse stimuliert.

Diese Impulse sind vollkommen ungefährlich für den menschlichen Körper. Anders als beim traditionellen Training erfolgt beim EMS-Training keine willkürliche Muskelkontraktion durch die trainierende Person selbst, sondern eine unwillkürliche Muskelkontraktion durch die Impulse.

Beim EMS-Training besteht die Möglichkeit, Areale der Muskulatur zu trainieren, die beim traditionellen Training nahezu nicht erreicht werden können. Auch ist es möglich, über 90 Prozent der gesamten Muskulatur gleichzeitig und vielfach effektiver zu trainieren. Daher ist EMS-Training momentan eine der effizientesten Trainingsmethoden.

Markus Gerke, Vorsitzender des SV Langschede: „Wir sind froh, dass wir in Kooperation mit Jolanta Kalla und dem Verein Body Awareness e.V. dieses neue Sportangebot machen können.“ Die Teilnehmer tragen während des Trainings die EMS-Weste – dies erhöht den Trainingseffekt ganz enorm.

Gruppengröße: max. 5 Teilnehmer
Trainingsdauer: 20 Minuten
Flexible Trainingszeiten (von 06:30-22:00 Uhr ist alles möglich!)
Training im Vereinsheim oder je nach Witterung draußen
Keine öffentliche Fitnessstudio-Atmosphäre
Durch die geringe Gruppengröße besteht die Möglichkeit, Gruppen unter Freunden und Bekannten zu bilden
Fitnesstraining mit Jolanta Kalla

Für wen ist das interessant? Für alle, zum Beispiel:
Mütter mit wenig Zeit, die aber dennoch individuell und effektiv trainieren möchten
Verletzte Spieler, um mit Ausnahme der verletzten Stelle gezielt weiter zu trainieren
Alte Herren, die vor dem Mittwochstraining 20 Minuten Gas geben und dann zum Fußballspielen und zum gemütlichen Teil übergehen
Ältere Mitbürger, deren Bewegungen vielleicht etwas eingeschränkt sind und die etwas für sich tun wollen
Zunächst werden Probetrainings angeboten. Bitte achten Sie auf unsere Webseite, auf unseren Facebook-Auftritt und auf die Ankündigungen in der Zeitung!

Wie teuer das Ganze wird, wird noch berechnet und verhandelt. In jedem Fall wird es weit unter den Angeboten kommerzieller Anbieter liegen.

Interessierte können sich vorab (an)melden unter: info[at]sv-langschede.de

Wer es nun wissen möchte, was das ist und wie es sich anfühlt, der markiere sich den 09. Oktober rot im Kalender. Denn dann veranstaltet der SV Langschede zusammen mit Body Awareness e.V. und Jolanta Kalla einen vollen Probe-Trainingstag. Von vormittags bis zum Nachmittag besteht die Möglichkeit, im Vereinsheim EMS auszuprobieren.

Vorheriger ArtikelTuRa-Frauen siegen standesgemäß – Overberge „draußen“ – Altenbögge kommt mit „blauem Auge“ davon
Nächster ArtikelFußball-Kreisliga A2: Auch TuRa Bergkamen kann Spitzenreiter Bork nicht stoppen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.