Spielerischer Aufwärtstrend erkennbar – aber die Tabelle lügt nicht

317

Fußball-Bezirksliga 8: TuS Hannibal – Holzwickeder SC U23 3:0 (1:0). Erwartungsgemäß gab es für den Tabellenvorletzten Holzwickeder SC U23 im Spiel beim Zweiten, TuS Hannibal, nichts zu holen. Der hohe Favorit Hannibal siegte im heimischen Hoeschpark am Ende verdient mit 3:0. Ausschlaggebend für den Erfolg war neben der Spielstärke der Dortmunder auch die Effizienz. Gerade mal 30 Zuschauer sahen den Erfolg der Mannen von Trainer Hamza Berro. Für den HSC steht die bittere Erkenntnis, dass es auch im zehnten Spiel in Folge zu keinem Erfolg gereicht hat und der Truppe von Claas Hoffmann mit nunmehr sechs Punkten Rückstand zum rettenden Ufer das Wasser bis zum Hals steht.

Sicher in der Grundordnung und der Defensive stehen und in der Offensive die gefährlichen Spieler setzen – diese Taktik von Claas Hoffmann hielt lange – exakt bis zur 27. Minute. Da war es Blerim Haziri, der die Führung von Hannibal erzielte.

Der HSC machte nicht den Fehler, jetzt bereits auf totale Offensive umzustellen. Man spielte ganz nett mit – bis dann zur 65. Minute, als Gökhan Ucar zum 2:0 erfolgreich war. Eduardo Ribeiro schraubte das Ergebnis auf 3:0 hoch (75.) – das war es dann auch. Ein Sonderlob von Trainer Claas Hoffmann erhielt HSC-Keeper Jan Jasper Emmerich für eine Top-Leistung. Insgesamt war der HSC-Coach mit dem Ergebnis nicht zufrieden – wohl aber mit der Leistung seines Teams. Er sah erste Erfolge der Trainingsarbeit und insgesamt habe seine Mannschaft nicht schlecht gespielt.

Schaut man sich die Zahlen aber an, so sind neben dem vorletzten Rang in der Bezirksliga 8 auch Daten wichtig, die Sorgenfalten produzieren. Die bereits 34 kassierten Treffer, was 2,83 Gegentore pro Spiel bedeutet, zeigen deutlich, wo Coach Claas Hoffmann den Hebel ansetzen muss. Mit nun schon neun Niederlagen, aber nur einem Sieg und zwei Unentschieden ist die bisherige Saison-Bilanz mehr als bescheiden.

Am Sonntag, 28. November, steht für den HSC die nächste Mammutaufgabe auf dem Programm. Um 14.30 Uhr empfängt man den Tabellendritten Mühlhausen-Uelzen auf der heimischen Haarstrang-Sportanlagen. Auch hier ist die Favoritenrolle klar verteilt.

 HSC U23: Emmerich, Kruse, Ünal, Akman, Markovski ,  Belabbes (78. El Jarroudi), Farenbruch, Franke (60. Peglau), Logah, Heß, Schmidt (85.Walden).
Tore: 1:0 Haziri (27.), 2:0 Ucar (65.), 3:0 Ribeiro (75.).

Bildzeile: Hannibal war zu stark für die U23 des Holzwickeder SC. Im Hoeschpark war man mit 0:3 unterlegen.

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.