Spiel gegen Siegen abgesagt: HSC vorzeitig in der Winterpause

257

Fußball: Das letzte Oberliga-Meisterschaftsspiel des Holzwickeder SC am kommenden Sonntag, 15. Dezember, wurde am Donnerstag offiziell abgesagt. Der Rasenplatz im Montanhydraulik-Stadion ist nicht bespielbar. Damit gehen die Holzwickeder vorzeitig in die Winterpause. Die Bilanz lässt sich als Tabellenfünfter mit 27 Punkten und Punktgleichheiten mit dem Vierten (Rheine) sehen.

Direkt im Januar geht es beim HSC wieder zur Sache. Das Trainergespann Axel Schmeing, Marcel Greig und Florian Bartel haben neben vielen Trainingseinheiten auch eine ganze Reihe von Testspielen vorgesehen. Wo die Heimspiele dieser Freundschafts-Begegnungen ausgetragen werden, steht noch nicht fest. Noch ist das Montanhydraulik-Stadion angesetzt – doch das ist aufgrund der Witterung und des Zustands des Rasenplatzes eher unwahrscheinlich. Hier die Testspiele:

Sonntag, 12. Januar, 15 Uhr: HSC gegen SC Neheim (Westfalenliga)

Sonntag, 19. Januar, 15 Uhr: SV Hohenlimburg (Westfalenliga) – HSC

Dienstag, 21. Januar,19.30 Uhr: SV Brackel (Landesliga) – Holzwickeder SC

Sonntag, 26. Januar, 14.30 Uhr: TSV Meerbusch (Oberliga Niederrhein) – Holzwickeder SC

Sonntag, 2. Februar, 15 Uhr: HSC – SpVg Schonnebeck (Oberliga Niederrhein)

Dienstag, 4. Februar, 19 Uhr: HSC – Westfalia Wickede (Westfalenliga).

Das erste Meisterschaftsspiel im neuen Jahr 2020 findet dann am Sonntag, 9. Februar, um 15 Uhr beim SV Schermbeck statt. Am Sonntag, 16. Februar, 15 Uhr geht es dann im Heimspiel gegen Westfalia Herne. Für den Dienstag, 25. Februar, hat Axel Schmeing noch um 19.30 Uhr einen Test beim aktuellen Landesliga-Spitzenreiter Borussia Dröschede geplant.

Bild: Ausgetrommelt für dieses Jahr: Die Fans und alle Aktiven des HSC gehen vorzeitig in die Winterpause. Das Meisterschaftsspiel am kommenden Sonntag zuhause gegen Siegen ist am Donnerstag abgesagt worden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.