Spätes Tor bedeutet Aus für IG Bönen im Krombacher-Westfalenpokal

900

Fußball, Krombacher-Westfalenpokal, 1. Runde: IG Bönen – BW Langenbochum 1:2 (0:1). Tore zählen bekanntlich nur im ergebnisorientierten Fußball. Das musste die heimische IGB einmal mehr am Samstagnachmittag erfahren. Der Gegner, wie Bönen in die Landesliga aufgestiegen und zukünftig Gegner in der Landesliga 3, machte in der Endabrechnung einen Treffer mehr und warf die Gastgeber aus dem Pokal-Wettbewerb.

Dazu hätte es allerdings nicht kommen müssen: Denn Bönen hatte die Mehrzahl an Torchanen, nutzte sie aber nur einmal. Dafür sorgte Erkan Baslarli nach einer Stunde mit einer feinen Einzeleistung zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Zubeyir Kaya, Koray Basar und Ersan Taymaz hatten weitere Riesenmöglichkeiten zum möglichen Sieg, zeigten aber ungewohnte Abschlussschwächen. Den entscheidenden Siegtreffer markierten indes die Gäste aus Bochum. Nach einer Ecke und anschließendem Kopfball konnte IG-Keeper Marcel Klemmer den Ball nur an den Innenpfostzen lenken, Westfalias Spielertrainer Kötzsch schaltete am schnellsten und drückte den Ball über die Linie. Anworten konnte Bönen nicht mehr darauf, denn die Partie wurde wenig später abgepfiffen. Das Aus für die Cerci-Truppe. Cerci selbst stand nur als Auswechselspieler zur Verfügung. So musste die IG-Elf 90 Minuten durchspielen, am Sonntag im Kreispokal beim Hammer SC stehen zumindest Samet Akyüz und Emre Yilmaz wieder zur Verfügung. Es fehlten Okan Güvercin, Serhad Gün, Hüseyin Kücük, Adem Cabuk, Emir Bajric, Ismail Boutarrada und Miguel Dotor-Ledo.

IGB-Trainer Evren Karka: Wir haben 2. Halbzeit nur noch in eine Richtung gespielt, hatten gute Möglichkeiten, leider fehlte es heute im Abschluss.  Die letzte Konzentration fehlte. Vorne haben wir eigentlich die Qualität, doch heute kam sie nicht zum Tragen. Dann wird man für eine Aktion bestraft. Der Gegner spielte zumeist mit langen Bällen, wir waren in der Luft gegen die großen Leute von Langenbochum zumeist Sieger. In den ersten 25 Minuten haben wir Angriffspressing gespielt, das hat nicht so gut geklappt. Dann haben wir umgestellt, haben die Räume zu gemacht und der Gegner versuchte es nur mit langen Bällen. Wir hatten die Ballkontrolle, wie gesagt die besseren Möglichkeiten, leider verloren.

IGB: Klenner, Medjignia, Bouaid, Kaya, Erk. Baslrli, Bozkurt, Bulut, Basar, Kusakci, Boutarrada, Taymaz.
Tore: 0:1 (32.) Kötzsch, 1:1 (60.) Erk. Baslarli,  1:2 (89.) Kötzsch.

Bild: Die Bönener Zübeyir Kaya und Can Bozkurt können hier einen Langenbochumer Angreifer abschirmen.

Weitere Pokal-Ergebnisse:
BSV Menden – Lüner SV 4:1
SpVg Steinhagen – Westfalia Rhynern  5:4 n. Elfm.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.