Sophie Leube Weltmeisterin in der Vielseitigkeitsreiterei

190

Reitsport: Nach Platz fünf Anfang Oktober bei der Deutschen Meisterschaft in der Vielseitigkeit in Luhmühlen, wo Sophie Leube vom RV „Fritz Sümmermann“ Fröndenberg mit ihrer Stute J´adore moi Platz fünf in der Gesamtwertung bei den Reitern erreichte, setzte sie am Wochenende noch einen drauf. Bei der 35. Weltmeisterschaft der jungen Vielseitigkeitspferde in Le Lion d’Angers/Frankreich gewann sie den Weltmeistertitel mit Sweetwaters Ziethen TSF in der Konkurrenz der Siebenjährigen.

Sophie Leube startete in Le Lion D´Angers/Frankreich bei der Weltmeisterschaft der jungen Vielseitigkeitspferde zusammen mit Ingrid Klimke, Leubes frühere Ausbilderin, sowie Felix Etzel und vertrat dort die deutschen Farben.

Sophie Leube ging mit Sweetwaters Ziethen in der Dressur, der ersten von drei Teilprüfungen, gleich in Führung. Es folgte ein fehlerfreier Geländeritt. Gleiches gelang ihr beim Springen, sodass sie am Ende über Gold und ein Preisgeld von 9400 Euro jubeln durfte.
Doch damit nicht genug: Bei den Sechsjährigen wurde sie zudem Achte mit Isselhook’s First Sight TSF. Hier gewann Ingrid Klimke den WM-Titel mit ihrer Westfalen-Stute Cascamara nach einer längeren Verletzungspause.

Bildzeile: Sophie Leube vom RV „Fritz Sümmermann“ Fröndenberg wurde in Frankreich Weltmeisterin in der Vielseitigkeitsreiterei / Foto RVF-Bild.

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.