Siegerbier für Julia Ritter – Erfolge mit dem Diskus in Hechingen und Zürich

338

Leichtathletik: Julia Ritter war beim JUMP & FLY-Meeting am Freitagabend in Hechingen spitze. Gleich im ersten Versuch schaffte die Oberadenerin mit dem Diskus 56,45 Meter. Die Siegerweite.

Zugleich eine der besten Weiten in dieser Saison. 56,45 Meter – mit diesem Wurf konnte sie ihre Konkurrentinnen deklassieren. Sechs Meter betrug der Vorprung. Immerhin waren in Hechingen die Besten der deutschen U23 am Start. Auch Anina Brandenburg, gegen die Julia noch in Grävle bei der Europameisterschaft verloren hatte.

Es gab tolle Preise. Für jeden Meter bekam Julia Ritter eine Flasche Bier. Ebenso Blumen und einen Pokal. Über das Bier freute sich Trainer und Vater Reiner besonders.

In Zürich, einen Tag später, dominierte Julia mit dem Diskus erneut. Sie gewann mit 55,71 Meter, sieben Meter vor der Schweizer Meisterin.
Im Kugelstoßen war sie dagegen nicht zufrieden. 17.13 Meter betrug ihre Weite. Der 2. Platz. Es siegte Alina Kenzel mit 17.45 Uhr. Die Europameisterin stößt normalerweise über 18 Meter. „Der Ring war schlecht“, urteilte Julia, „es ging berghoch.“ Die so erwünschten 18 Meter lassen weiter auf sich warten.

Bildzeile: Siegerbier für Julia Ritter in Hechingen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.