Siege zum Abschluss der Sommerrunde

194

Tennis: Mit Siegen beendeten die Damen des TC Methler sowie die Herren und Herren 60 des TC Unna Grün-Weiß die Sommerrunde. Knapp verpassten die GWU-Oldies den Aufstieg. Sie traten wir berichtet zum Spiel in Menden wegen dortiger vereinsinterner Corona-Auflagen nicht an und wurden zum Verlierer erklärt.

Verbandsliga
Damen
TC Milstenau – TC Methler 4:5. Trotz großer Verletzungprobleme beendeten die TCM-Damen die Sommerrunde auf Tabellenplatz drei. Am letzten Spieltag setzten sie sich 5:4 in Milstenau durch. Die Doppel verliefen spannend und zwei davon gingen im Tiebreak an Methler.
Spiele: Cramer – Bruning 1:6, 0:6, von Keyserlink – Suchhardt 6:2, 6:3, Wilmes – Lerley 0:6, 6:7, Berger – Sygor 6:7, 0:6, Kaufmann – Künstler 1:6, 0:6, Leowald – Thiemann 6:4,  6:0. Doppel: Cramer/Berger – Bruning/Lerley  6:3, 3:6, 7:10, Wilmes/Kaufmann – Suchhardt/Künstler 6:3, 3:6, 7:10, von Keyserlink/Leowald – Sygor/Thiemann 6:4, 6:1.

Herren
TC Unna GW – TC Rheine 5:4. Mit dem zweiten Sieg verabschiedeten sich die Unnaer Herren aus der Verbandsliga-Saison und belegen Tabellenplatz fünf. 3:3 hieß es nach den Einzeln. Zwei gewonnene Doppel bedeuteten das 5:4, wobei Fitzon/Sude kampflos zum Punktgewinn kamen, weil ein Spieler von Rheine verletzt nicht antreten konnte.
Spiele: Fitzon – Harin 6:7, 6:3, 7:5, Forchap – Isfort 6:3, 6:0, Meya – Kümpers 2:6, 6:4, 3:6, Sude – Bergmeyer 7:6, 1:6, 0:6, F. Rabe – Kümpers 6:3, 6:2, Eudenbach – Schmitz 0:6, 0:6. Doppel: Fitzon/Sude – Harin/Kümpers 1:0, Meya/Rabe – Isfort/Bergmeyer 6:3, 6:4, Forachap/Eudenbach – Kümpers/Schmitz 4:6, 2:6.

Herren 60
TuS AdH Weidenau – TC Unna GW 4:5. Das ist bitter. Die GWU-Herren 60 waren in allen Spielen der Sommerrunde siegreich, doch der Aufstieg blieb ihnen verwehrt. Der Nichtantritt in Menden wegen vereinsinterner Corona-Auflagen (wir berichteten) war folgenschwer. Menden steigt auf. Das letzte Spiel in Weidenau war umkämpft, endete knapp für die Unnaer.
Spiele: Sommer – Köhler 6:2, 6:3, Schmidt – Ludvik 5:7, 6:3, 10:5, Müller – Becker 6:3, 3:6, 8:10, Breitenbach – Tietjens 1:6, 1:6, Vollme – Dworak 4:6, 4:6, Kempf – Graumann 6:4, 6:2. Doppel: Müller/Vollmer – Tietjens/Dwork 1:6, 2:6, Breitenbach/Kempf – Becker/Graumann 6:7, 6:7.

Bildzeile: Noah Fitzon trug mit einem Dreisatz-Erfolg gegen Rheine mit zum 5:4-Erfolg der GWU-Herren gegen Rheine bei.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.