Siege zum Abschluss der Sommerrunde

Tennis: Mit Siegen beendeten die Damen des TC Methler sowie die Herren und Herren 60 des TC Unna Grün-Weiß die Sommerrunde. Knapp verpassten die GWU-Oldies den Aufstieg. Sie traten wir berichtet zum Spiel in Menden wegen dortiger vereinsinterner Corona-Auflagen nicht an und wurden zum Verlierer erklärt.

Verbandsliga
Damen
TC Milstenau – TC Methler 4:5. Trotz großer Verletzungprobleme beendeten die TCM-Damen die Sommerrunde auf Tabellenplatz drei. Am letzten Spieltag setzten sie sich 5:4 in Milstenau durch. Die Doppel verliefen spannend und zwei davon gingen im Tiebreak an Methler.
Spiele: Cramer – Bruning 1:6, 0:6, von Keyserlink – Suchhardt 6:2, 6:3, Wilmes – Lerley 0:6, 6:7, Berger – Sygor 6:7, 0:6, Kaufmann – Künstler 1:6, 0:6, Leowald – Thiemann 6:4,  6:0. Doppel: Cramer/Berger – Bruning/Lerley  6:3, 3:6, 7:10, Wilmes/Kaufmann – Suchhardt/Künstler 6:3, 3:6, 7:10, von Keyserlink/Leowald – Sygor/Thiemann 6:4, 6:1.

Herren
TC Unna GW – TC Rheine 5:4. Mit dem zweiten Sieg verabschiedeten sich die Unnaer Herren aus der Verbandsliga-Saison und belegen Tabellenplatz fünf. 3:3 hieß es nach den Einzeln. Zwei gewonnene Doppel bedeuteten das 5:4, wobei Fitzon/Sude kampflos zum Punktgewinn kamen, weil ein Spieler von Rheine verletzt nicht antreten konnte.
Spiele: Fitzon – Harin 6:7, 6:3, 7:5, Forchap – Isfort 6:3, 6:0, Meya – Kümpers 2:6, 6:4, 3:6, Sude – Bergmeyer 7:6, 1:6, 0:6, F. Rabe – Kümpers 6:3, 6:2, Eudenbach – Schmitz 0:6, 0:6. Doppel: Fitzon/Sude – Harin/Kümpers 1:0, Meya/Rabe – Isfort/Bergmeyer 6:3, 6:4, Forachap/Eudenbach – Kümpers/Schmitz 4:6, 2:6.

Herren 60
TuS AdH Weidenau – TC Unna GW 4:5. Das ist bitter. Die GWU-Herren 60 waren in allen Spielen der Sommerrunde siegreich, doch der Aufstieg blieb ihnen verwehrt. Der Nichtantritt in Menden wegen vereinsinterner Corona-Auflagen (wir berichteten) war folgenschwer. Menden steigt auf. Das letzte Spiel in Weidenau war umkämpft, endete knapp für die Unnaer.
Spiele: Sommer – Köhler 6:2, 6:3, Schmidt – Ludvik 5:7, 6:3, 10:5, Müller – Becker 6:3, 3:6, 8:10, Breitenbach – Tietjens 1:6, 1:6, Vollme – Dworak 4:6, 4:6, Kempf – Graumann 6:4, 6:2. Doppel: Müller/Vollmer – Tietjens/Dwork 1:6, 2:6, Breitenbach/Kempf – Becker/Graumann 6:7, 6:7.

Bildzeile: Noah Fitzon trug mit einem Dreisatz-Erfolg gegen Rheine mit zum 5:4-Erfolg der GWU-Herren gegen Rheine bei.

Vorheriger ArtikelASV siegt beim Erstligisten Minden – Test am Samstag gegen Longerich im Live-TV
Nächster ArtikelEVC-Landesligadamen starten mit Auswärtssieg

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.