Sieg und Niederlage in den Testspielen der TuRa-Frauen

356

Handball: In zwei Testspielen im Rheinland war Frauen-Oberligist HC TuRa Bergkamen im Einsatz. Beim Drittligisten Fortuna Düsseldorf musste sich das Rode-Team 28:37 geschlagen geben. Beim Regionalligisten TuS Königsdorf gab es dagegen einen 26:16-Erfolg.

TuRa-Trainer Jörg Rode war mit der Leistung seiner Damen trotz der 28:37 (10:17)-Niederlage in Düsseldorf nicht unzufrieden, bemängelte allerdings einige Torabschlüsse. Bis zum 32:27 war seine Mannschaft auf Tuchfühlung. Bedauerlich die Verletzung von Vanessa Rohlf, die mit einer Knieverletzung vorzeitig ausscheiden musste.

Bei den Regionalliga-Damen des TuS Königsdorf kamen die TuRa-Damen mit einer Leistungssteigerung am Ende zu einem 26:16 (10:10)-Sieg. In Halbzeit zwei lief es besser – die Torfrauen Vivien Meier sowie Ira Schöße wurden sicherer und die Deckung stellte sich kompakter auf. Zu gefallen wusste Neuzugang Franziska Bloeß, die vom VfL Brambauer nach Bergkamen gewechselt ist.
TuRa spielte mit: Meier, Schöße Mende-Kamps, Weinert, Jackenkroll. Krogull, Rohlf,  Jaworski, Axtmann, Mariotti, Brügger, Heinrich, Grünzig, Bloeß.

Bildzeile: Vanessa Rohlf (li.) musste mit einer Knieverletzung ausscheiden. Eine Diagnose steht noch aus.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.