Sieg und Niederlage für die KSV-Frauen in den Testspielen

529

Handball: Einen weiteren Sieg erkämpften sich die Damen des Königsborner SV am Samstag im Drittliga-Duell gegen einen allerdings ersatzgeschwächten TuS Königsdorf mit 24:21 (10:9). Beim KSV indes fehlten auch Rabea Pein und Jenny Fastnacht, die bis Oktober verletzt ausfallen wird.

Schon zu Beginn der Partie, die in keiner Phase das Niveau der Partie gegen Düsseldorf erreichte, erlaubten sich die KSV-Damen viele unnötige Ballverluste, nicht gut vorbereitete Torwürfe, die dann auch nicht den Weg in das gegnerische Tor fanden. 4:1 hieß es anfänglich, dann aber 6:4 für den Gast. Nach einer Auszeit von KSV-Trainer Kai Harbach festigte sich das Spiel seiner Mannschaft und nach einer spannenden Schlussphase der ersten Hälfte, ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeit. Diese baute man nach dem Wechsel auf drei Treffer aus und dieser Vorsprung konnte verdientermaßen bis zum Schluss gehalten werden.
Pech: Maike Esterhaus verletzte sich am Kopf musste ausscheiden. Später wurde im Krankenhaus eine leichte Gehirnerschütterung festgestellt. Elisa Grünzig und das Torhütergespann Röttger, Jünner erwiesen sich als starke Stützen
KSV: Röttger, Jünner, Liese (2), Webers, Krollmann (3), Esterhaus (3), Hering (1), Grünzig (8/5), Fahn (2), Krogull (3), Köppel, Axtmann, Pelz (2).

Am Sonntag gastierte der Königsborner SV beim 1. FC Köln, ebenfalls in der 3. Liga beheimatet, und musste sich in dem Testspiel nach einer schwächeren Leistung 23:28 geschlagen geben. Trainer Kai Harbach musste neben Pein und Fastnacht auch auf Esterhaus sowie Ricarda Köppel verzichten. Er zeigte sich mit der Leistung seiner Damen nicht zufrieden. Mangelndes Tempo und Zweikampfschwäche wirkten sich neben den personellen Ausfällen negativ aus.
KSV: Röttger, Jünner, Liese (1), Webers, Krollmann (2), N. Hering, Grünzig (5/4), Fahn (4), Krogull (1), Axtmann (3), Pelz (2), Wrede (1/1), Hackerts (3).

Bildzeile: Maike Esterhaus setzt in dieser Szene zum Torwurf an, verletzte sich im Spiel gegen Königsdorf später am Kopf und musste mit einer leichten Gehirnerschütterung ausscheiden / Foto KSV.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.