Sieben schwache Minuten nach der Pause führen zur ersten SGH-Niederlage

373

Handball-Landesliga: HSG DJK Rauxel-Schwerin – SGH Unna Massen 27:26 (14:13). Erste Saison-Niederlage für die SGH und so musste man die Tabellenführung abgeben, rangiert nach dem 4. Spieltag nunmehr auf Tabellenplatz drei.

Fast hätte es noch zum Unentschieden gereicht. Denn: Andreas Biernat konnte 40 Sekunden vor Schluss per Siebenmeter auf 27:26 verkürzen. Und David Weicken kam auch noch einmal in Ballbesitz, traf aber nicht ins Rauxeler Tor. So hatte die knappe Niederlage Bestand.

Von Beginn an lief die SGH einem Rückstand hinterher. Erst kurz vor der Halbzeit gelang Pascal Stennei erstmals ein 13:13-Gleichstand. Yordi Geucken, Tim Braach und Andreas Biernat sorgten bis zur 43. Minute jeweils für eine knappe Führung. Die hielt nicht, im Gegenteil, die Gastgeber kamen binnen sieben Minuten zu einer 23:19-Führung. Für SGH-Trainer Matthias Uhlenbrock der Knackpunkt des Spiels. „Da haben wir das Spiel verloren, nicht genügend Druck entwickelt und in der Deckung nicht den nötigen Zugriff gehabt.“ Mit viel Risiko im Spiel und einer Manndeckung versuchte es Unna Massen noch einmal in den Schlussminuten, kam bis auf 27:26 heran, aber am Ende reichte es nicht mehr zum Lucky Punch. Ein Unentschieden wäre dem Spielverlauf gerechter geworden.

SGH: Stork, Keller, Klepping; A. Biernat 3, Hampel, D. Weicken, Geuken 5, P. Stennei 3, Lichte 1, Traue, F. Braach 5, Ivanilson, T. Braach 8.

Bildzeile: SGH-Trainer Matthias Uhlenbrock war enttäuscht über die erste Saison-Niederlage.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.