SGM steigert sich nach der Pause zum deutlichen Heimerfolg

313

Handball-Bezirksliga: SG Massen- Ahlener SG III 35:21 (13:10.). Viertes Saisonspiel, dritter Sieg für die SGM-Handballer, die damit Rang drei einnehmen. So hatte man sich das auch im Vorfeld vorgestellt, auch wenn Ausfälle die Hoffnungen noch ein wenig dämpften. Der Heimerfolg kam vor allem dank einer Leistungssteigerung nach der Pause zustande.

SGM-Trainer Heiko Hellmann: „In der 1. Halbzeit haben wir uns noch schwer getan. Wir haben viele technische Fehler gemacht. In der Halbzeitpause haben wir uns darauf eingeschworen, schneller nach vorne zu spielen. Das setzte die Mannschaft gut um, zog von 13:10 auf 18:11 davon. Da haben wir auch unsere Chancen besser genutzt. Wir konnten vor allem auch die Halben von Ahlen im Griff halten. Das haben wir gut gelöst. Mit Durchgang zwei war ich dann zufrieden. Wir konnten uns sogar noch erlauben, einige kranke Spieler zu schonen.“

SGM: Benna, K. Borowski, S. Borowski; Becker 6, A. Biernat 5, Hellmann 4, Tschorn 9, Segiet 2, Haschke 1, Uhlenbrock 2, Ostermann 4, Diste 1, Kusnierz, M. Biernat 1.
Bestnote: Becker.

Bild: Daniel Tschorn (li.) war mit neun Toren erfolgreichster Massene Torschütze.

Vorheriger ArtikelRSV kann zum Schluss Zwei-Tore-Vorsprung nicht halten
Nächster ArtikelBärinnen geben sich in Ingolstadt zwei Mal nur knapp geschlagen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.