SGM nimmt einen Zähler mit aus Geisecke

697

Fußball-Bezirksliga  8: Geisecker SV – SG Massen 1:1 (1:1). Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel nahm die SG Massen am Freitagabend einen Zähler mit von der Geisecker Sportanlage. Gemessen an den Möglichkeiten vielleicht zu wenig, denn das Chancenplus lag auf Seiten der Gäste. Ein Unentschieden zum Auftakt also, ein besserer Start jedenfalls als im Vorjahr, wo man mit einer Niederlage die Punkterunde begann.

Sehr ungerne verabschiedete sich Marco Köhler aus dem Spielgeschehen – er musste zur Halbzeit verletzt ausscheiden. Er bekam einen Schlag auf den Fuß, versuchte weiter zu spielen, aber letztlich machte es keinen Sinn mehr. Für ihn kam Jassir Chamdin. Vorher hatte er allerdings für die Führung gesorgt, als er per Kopf traf.

SGM-Spielertrainer Marco Köhler: Wir haben sofort gemerkt, dass eine ganze andere Stimmung, ein ganz anderer Zug da war als noch im Pokal. Schon in der 1. Halbzeit haben wir auch deutlich gemacht, in welche Riochtung es gehen soll. 2. Halbzeit war es noch intensiver und wir haben uns viele Chancen herausgespielt. Doch Geisecke hat einen guten Keeper, der vieles festgehalten hat. Das Unentschieden fühlt sich nach zwei verschenkten Punkten an. Von der Effektivität und der Chancenverwertung ist noch Luft nach oben

GSV: Beutler, Pietrzinski, Leuer, Filla, Hüser, Pothmann, Loto, Wotzlanoski, Thiele, Wolff, Sener.
SGM:  Harbott, Ernst, Szymaniak (14. Ricke, 74. Klütz), Grasteit, Deutz, Üstün, Köhler (46. Chamdin), Werth, Paschedag (82. L. Oruku), Jans, Kohlmann.
Tore: 0:1 (39.) Köhler, 1:1 (42.) Sener.
Bestnote: Ernst.

Bildzeile: „Es geht nicht mehr weiter“, das signalisierte hier Spielertrainer Marco Köhler (re.) seinem Co Marvin Schmidt in der Halbzeit. Für ihn war verletzungsbedingt Schluss. Köhler hatte zuvor zur 1:0-Führung getroffen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.