SGM-Kapitän Julian Werth krönt seine gute Leistung mit dem Ausgleichstor

484

Fußball-Bezirksliga: DJK TuS Körne – SG Massen 3:3 (1:1). Mit einem Punkt verabschiedete sich Massen von der Dortmunder Sportanlage „Am Zippen“. Dieser Zähler war nach einer ordentlichen Leistung auch mehr als verdient. Damit festigte die Köhler-Truppe ihren Mittelfeldplatz.

Drei Mal geriet der Gast in Rückstand trotz einer ordentlichen Leistung in Rückstand. Drei Mal konnte egalsiert werden. Kapitän Julian Werth höchstpersönlich besorgte mit einem herrlichen Freiststoß den 3:3-Ausgleich, der auch zugleich der Endstand war. „Das Tor hat er sich redlich verdient“, lobte Massens Coach Marco Köhler seinen Kapitän. „Er ging seiner Mannschaft voran, pushte, stopfte viele Löcher und war Torschütze. Eine starke Leistung.“ In der verbleibenden Zeit war die Köhler-Truppe dem 4:3 sogar näher als die Platzherren. Björn Duve und Michael Strothmann mussten in der Halbzeit verletzt in der Kabine bleiben.

SGM-Trainer Marco Köhler: Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Wir haben eine gute Mentalität gezeigt, Moral und Willen. Das wollten wir zeigen und haben viel investiert. Wir haben nach 52 Minuten einen 1:3-Rückstand hinnehmen müssen. Fehler wurden vom Gegner bestraft, so richtig weiß ich aber nicht, warum wir hinten gelegen haben. Aber wir sind zurückgekommen und haben noch den Ausgleich geschafft. Mit ein bisschen Glück wäre sogar noch der Sieg möglich gewesen.

SGM: Harbott, Schnee, Ernst, Duve (46. Grasteit), Strothmann (46. Jans), Klütz (54. Heptner), Martello, Werth, Paschedag, Brusche (54. Rodriguez-Toquero), Kohlmann.
Tore: 1:0 (23.) Müller, 1:1 (45.) Klütz, 2:1 (50.) Gründel, 3:1 (52.) Piontek, 3:2 (70.) Jans, 3:3 (78.) Werth.
Bestnote: Werth.

Bildzeile: SGM-Kapitän Julian (li.) machte ein starkes Spiel und krönte seine Leistung mit dem Freistoß-Tor zum 3:3-Endstand.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.