Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi

SGM hält sich ordentlich beim Spitzenreiter Körne

SGM hält sich ordentlich beim Spitzenreiter Körne
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Fußball-Bezirksliga: DJK TuS Körne – SG Massen 3:0 (0:0). Trotz der am Ende noch recht klaren Niederlage stellte SGM-Spielertrainer Marco Köhler seinen Mannen ein gutes Zeugnis am Ende der Partie aus. „Das war eine deutliche Steigerung gegenüber den Leistungen zuletzt“, betonte Köhler.

In der ersten Halbzeit gelang es seiner Elf, den Spitzenreiter durch eine engagierte und disziplinierte Vorstellung vom eigenen Tor fernzuhalten und sich selbst auch zwei, drei gute Gelegenheiten zu erspielen. „Hier fehlte es uns an Spielglück, um vielleicht mit einer Führung in die Halbzeit zu gehen. Bis dato haben wir das richtig stark gemacht“, lobte Köhler. Die Leistung wollten die Massener natürlich auch im zweiten Durchgang bestätigen, doch eine Unachtsamkeit drei Minuten nach Wiederanpfiff machte diesen Plan zunichte. Top-Torjäger O-Reilly netzte ein. „Danach haben wir versucht dagegen zu halten, doch Körne war abgezockter und hat noch ganz im Stile einer Spitzenmannschaft durch zwei Konter alles klar gemacht“, beschreibt Köhler den Verlauf der zweiten Halbzeit.

SGM: Roman Spielfeld, Schmidt (87. Hoinkis), Strothmann, Duve, Heptner (58. Amiri), Düllberg (58. Toquero), Kersten, Köhler, Werth, Paschedag, Jans.
Tore: 1:0 (48.) O’Reilly, 2:0 (77.) Heinrich, 3:0 (90.+2) O’Reilly.
Bes. Vork.: Rote Karte für einen Körner Akteur (79.) und für Massens Jans (79.) nach einer Rangelei
Bestnote: Duve.

Bild: Aufsteiger SG Massen hielt ein Halbzeit gegen Spitzenreiter Körne gut mit.

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung im Artikel