SGM bastelt derzeit am Bezirksliga-Kader – Ab- und Neuzugänge

1129

Fußball: Winterzeit – Wechselzeit. Das Wechselkarussell dreht sich auch in dieser Winterpause. Spieler gehen, Spieler kommen in der Transferperiode. So auch beim Bezirksligisten SG Massen. Es sind Abgänge zu verzeichnen, zu erwarten sind aber auch Neuzugänge, die man zum Trainingsauftakt im Januar  vorstellen wird. Das jedenfalls kündigte Abteilungsleiter Roman Spielfeld im Gespräch mit sku an.

Wie berichtet werden Marc Brusche, Steffen Deutz, Jan Kersten, Tom Böhm und jetzt auch Nils Martello dem Verein fortan nicht mehr zur Verfügung stehen. Brusche wird sich beruflich nach Frankfurt orientieren. Kersten kehrt zurück zum B-Ligisten SuS Lünern. Deutz will aus gesundheitlichen Gründen seine Laufbahn beenden. Ebenso Martello, bei dem auch noch berufliche und private Günde hinzukommen. Böhm wohnt und studiert in Bielefeld. Diese Ausfälle gilt es zu kompensieren.

Roman Spielfeld kündigte dazu Neuzugänge an. Der erste steht wie berichtet mit Dennis Idczak vom SV Hilbeck bereits fest. Zwei weitere sollen für die Offensive kommen, die zum Trainingsauftakt im neuen Jahr vorgestellt werden sollen. Gleichwohl schaut der SGM-Vorstand auch schon über die Saison hinaus, will sich weiter verstärken und hat bereits weitere Kicker im Fokus.

Mit dem bisherigen Saisonverlauf zeigte sich Spielfeld zufrieden. „Wir sind im Soll.“ Die SGM ist Tabellendritter, will auf Tuchfühlung zur Spitze bleiben und im weiteren Saisonverlauf noch so viele Punkte wie möglich einsammeln. Ob das dann für „ganz oben“ reicht, werde sich zeigen. Auf den Aufstieg zu schielen, wäre (noch) kein Thema.

Bildzeile: Abteilungsleiter Roman Spielfeld bastelt derzeit mit den SGM-Verantwortlichen am Bezirksliga-Kader.

Vorheriger ArtikelErfolgreiche JCH-Athleten beim 1. Rüschkamp-Cup – Turniersiege für Sandra Müller und Kevin Krist
Nächster ArtikelMario Mamic zweiter Neuzugang beim FC Overberge

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.