SGH Unna Massen und HC TuRa Bergkamen messen sich im Kreispokal

281

Handball, Kreispokal Männer: SGH Unna Massen – HC TuRa Bergkamen (Fr. 20 Uhr, EBG-Sporthalle). Die Spiele im aktuellen Kreispokal sind angesetzt und sollen ausgespielt werden, wenngleich einige Clubs nicht wie angesetzt angetreten sind. Daraus wäre zu folgern, dass der Kreispokal nicht den gewünschten Stellenwert hat. Unterschwellig herrscht dieses Thema auch bei der Begegnung, die am Freitag in der Unnaer EBG-Sporthalle ausgetraqen wird. In beiden Lagern, hier Unna Massen und dort Bergkamen, wird ausgedrückt, dass man gewinnen will, allerdings nicht mit der allerbesten Mannschaft auflaufen wird.

SGH-Trainer Matthias Uhlenbrock kündigte an, dass man zwei, drei Ausfälle zu verzeichnen hat, aber gewillt ist, das Spiel zu gewinnen. Ähnlicher Tenor auch bei Lars Stratmann, der den erkrankten TuRa-Chefcoach Thomas Rycharski auf der Trainerbank vertritt. „Wir werden mit einer Mischung aus erster und zweiter Mannschaft antreten“, tat er im Vorfeld kund, lässt aber auch keinen Zweifel daran, dass man als Sieger vom Parkett der EBG-Sporthalle gehen möchte. In erster Linie sollen TuRa-Spieler wie Prodehl, Roßfeldt, Rotert oder Trost, die zuletzt in der Oberliga mehr oder weniger Bankspieler waren, auflaufen sollen.

Bildzeile: TuRa-Neuzugang Jens Rotert soll am Freitagabend im Pokalspiel in der Unnaer EBG-Sporthalle gegen Unna Massen zum Einsatz kommen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.