SGH in der Saisonvorbereitung mächtig gefordert

507

Handball: Landesliga-Aufsteiger SGH Unna Massen war in der Saisonvorbereitung mächtig gefordert. Trainingseinheiten und zwei Testspiele standen auf dem Programm. Gegen TV Arnsberg wurde am Samstag 29:27 gewonnen. Sonntag folgte die Partie gegen DJK Oespel-Kley, die 25:18 siegreich beendet wurde.

Nach zwei kompletten Trainingseinheiten am Samstag folgte am Abend der Vergleich mit Bezirksligist TV Arnsberg. Anfänglich war der Akku noch voller und Unna Massen klar spielbestimmend. Mehr und mehr machte sich dann ein Kräfteverschleiß bemerkbar und so konnte der Gegner den herausgespielten SGH-Vorsprung noch minimieren.
Besser stellten sich die Unnaer zum Landesliga-Vergleich gegen DJK Oespel-Kley auf. Die Abwehr stand, ließ nur 18 Gegentreffer zu und auch im Angriff notierte Trainer Matthias Uhlenbrock Fortschritte. Mit von der Partie waren die Stennei-Brüder, die am Samstag noch fehlten.
SGM: Keller, F. Braach, Traue, Ivanilson, M. Biernat, T. Braach, Bottner, D. Weicken, Brüggemann, Hampel, Krause, A. Biernat, Diste. N. Weicken,P. Stennei, B. Stennei

VfL muss im Angriff zulegen

Neu-Landesligist VfL Kamen machte im Testspiel beim Stadtrivalen HC Heeren den Liga-Unterschied deutlich und siegte 27:21 (13:9). Dennoch war VfL-Coach Uwe Nitsch nicht ganz zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. Die Einstellung habe noch nicht gestimmt, für die Landesliga müsse deutlich mehr kommen. In den kommenden Trainingswochen will der Kamener Coach vor allem im Angriffsbereich arbeiten, da im Testspiel da nicht variabel genug agiert wurde.
VfL: Mohr, Presch, Kuropka, Drees, Ligges, Keck, Wilking, Brandt, Jagusch, van Nek, Darenberg, Lehmkemper.

Bildzeile: Setzte zwei Testspiele für seine SGH-Mannschaft an – Trainer Matthias Uhlenbrock.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.