SG Massen weist jetzt einige Alternativen im Kader mehr auf

392

Fußball-Bezirksliga 8: SG Massen – ETuS/DJK Schwerte 7:0 (3:0). Die Erfolgsserie der Massener geht weiter. Es war der vierte Dreier in Serie und der insgesamt sechste Saisonerfolg, was den 5. Tabellenplatz untermauerte. Und: Die Köhler-Truppe tat etwas für das Torverhältnis, das auch noch einmal eine Rolle spielen könnte.

Doch überbewerten wollte man im SGM-Lager den 7:0-Heimerfolg nicht, denn dafür erwiesen sich die Schwerter nicht als der rechte Gratmesser. Deren Abwehr erwies sich nicht gerade als sattelfest. Doch die viel wichtigere Erkenntnis war die Tatsache, dass die Spieler, die von der Bank kamen, sich alle für weitere Aufgaben empfehlen konnten und so den Konkurrenzdruck im Kader größer machen. Immerhin fehlten mit Szymaniak, Werth und Rodriguez wichtige Stammspieler verletzt. Ihr Fehlen machte sich nicht unbedingt bemerkbar. Wie gesagt, die „Bankleute“ zeigte eine gute Leistung.

Gleich in der 7. Minute traf Philipp Kohlmann zum ersten Mal und leitete damit den Siebenerpack ein. Der schönste Treffer war das 4:0: Der wieder sehr agile Franco Jan hatte sich auf der rechten Seite schnell durchgespielt, flankte in den Schwerter Strafraum, wo der   mitgelaufene Jassir Chamdin miit dem Ball ins gegnerische Tor hechtete. Er verletzte sich dabei ein wenig, konnte aber weiter spielen.

SGM-Spielertrainer Maco Köhler: Wir haben gewonnen, zu Null gespielt und keine Verletzten zu verzeichnen. So kann man natürlich zufrieden sein. Schwerte hat uns für unsere Tore zuvor Lücken angeboten, die wir bestens genutzt haben. Wir haben den Gegner nicht unterschätzt, ihn absolut ernst genommen. Die haben im Oktober noch einige Punkte geholt, fünf Tore gegen den TSC Kamen geschossen. Das hatten wir nicht geschafft. Die Jungs, die von der Bank ins Team gekommen sind, haben gut ihre Aufgaben erfüllt, sie sind Alternativen und helfen uns.

SGM: Harbott, Schnee, Ernst, Grasteit (73.) D. Oruku), Klütz (56, Duve), Üstün, Chamdin (52. L. Oruku), Köhler (68. Hoinkis), Paschedag, Jans, Kohlmann.
Tore: 1:0 (7.) Kohlmann, 2:0 (17.) Klütz, 3:0 (19.) Kohlmann, 4:0 (49.) Chamdin, 5:0 (53.) Jans, 6:0 (65.) L. Oruku, 7:0 (89.) Hoinkis.

Bildzeile: Der Massener Allessandro Paschedag kann in dieser Szene den Ball behaupten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.