SG Massen lässt die Sportanlage an der Sonnenschule in neuem Glanz erstrahlen

587
Fußball: Die SG Massen nutzt die COVID19-Pause, um die Sportanlage an der Sonnenschule im neuen Glanz erstrahlen zu lassen. Nach dem kompletten Umbau der Tribüne stehen schon die nächsten Projekte an.
So der Umbau beider Stadionzugänge. Der aktuelle Eingang am Kassenhäuschen wird ab der nächsten Saison bei Spielen der ersten Mannschaft nur noch Spielereingang sein. Des Weiteren wird der Platz für die Tonnen erweitert und verschönert. Die Zuschauer betreten das Stadion in Zukunft über den neuen Eingang an der Feuerwehrzufahrt. Hierzu wird der gesamte Bereich rund um die Garage und das Denkmal umgebaut.

Bildzeile: Der aktuelle Eingang am Kassenhäuschen wird ab der nächsten Saison bei Spielen der ersten Mannschaft nur noch Spielereingang sein.

Weiter wurde die Grillbude modernisiert. Das gesamte Inventar wurde entfernt und wird durch eine neue Edelstahlküche ersetzt.
Moderner wird auch die Sprecherkabine. Sie wurde kernsaniert und komplett neu eingerichtet. Sie steht auf der Tribüne, die wurde bereits trotz des Corona-Virus wirtschaftlich schwierigen Jahres instandgesetzt. „Mit viel Eigeninitiative, der Kooperation mit Malerbetrieb Giel und der zuverlässigen Arbeit der Werbeagentur Schnabel, ist uns dies glücklicherweise gelungen“, freute sich Abteilungsleiter Roman Spielfeld.

Nachdem die Innen- und Außenwände vom Malerbetrieb Giel gestrichen wurden, folgte die Erstellung eines Lagerraums. Die Plexiglasscheiben an der linken Außenseite wurden durch stabiles Sicherheitsglas ausgetauscht, um den Zuschauern auf der Tribüne ein volles Sichtfeld auf den Sportplatz zu ermöglichen. Für die professionelle Ausleuchtung der Tribüne war die Firma Paschedag & Schulte GbR verantwortlich.

In Zukunft soll ein neues Vereinsheim entstehen

Der Austausch der Umrandung des Tribünendachs wurde ebenso getan. In Zusammenarbeit mit der Werbeagentur Schnabel wurden insgesamt knapp 40 Meter Alu-Verbundplatten in luftiger Höhe angebracht. Die Anbindung übernahm der Chef Marco Schnabel höchstpersönlich. Highlight sind mit Sicherheit die überstehenden Malermännchen, charakteristisches Merkmal von unserem neuen Werbepartner Malerbetrieb Giel. Nach der Fertigstellung wurde dann die neue Musikanlage angebracht. Dies übernahm die Firma BACKSTAGE-Showtechnik, die ebenfalls auf den vereinseigenen Veranstaltungen alles in Sachen Technik und Musik herrichtet.

„Wir können unseren Zuschauern somit auch bei schlechtem Wetter einen Unterstand bieten, von wo aus man das gesamte Spielfeld im Blick hat. Das war in der Vergangenheit nicht von überall möglich. Dazu macht die Tribüne beim Betreten der Sportanlage endlich etwas her und dient endlich als vorzeigbares Alleinstellungsmerkmal in der Stadt“, so nochmals Abteilungsleiter Spielfeld.

In Zukunft soll dann ein neues Vereinsheim entstehen, hierüber führt der SGM-Abteilungsvorstand Gespräche mit der Stadt und Politik. Ein neues Vereinsheim mit Toilettenanlage auf der Sportanlage ist für der Verein in Zukunft überlebenswichtig. Das hat man deutlich gemacht und ist von den zuständigen Stellen auch so akzeptiert und anerkennt worden.

Bildzeile: Die neue Tribüne auf der SGM-Sportanlage an der Sonnenschule.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.