SG Massen blamiert sich in Brambauer – Trainer Marco Köhler mächtig enttäuscht

644

Fußball-Bezirksliga: BV Brambauer – SG Massen 3:2 (2:0). Oh, was war SGM-Trainer Marco Köhler angefressen. Noch Stunden nach dem Schlusspfiff hatte er sich noch nicht beruhigt. Zu enttäuscht war er von dem Auftritt seiner Mannschaft gegen einen beileibe nicht so starken Gegner.

In der Tat bot die SG Massen eine ganz schwache Leistung in der Glückauf Arena in Brambauer. Kein Kampf, keine Leidenschaft, vielmehr Arroganz. So, als wenn man die Punkte vorher schon „im Sack“ hätte. Ganz anders Brambauer, mit einer vor allem in kämpferischer Hinsicht überzeugenden Leistung bescherte man sich mit dem zweiten Saisonsieg. Aus dem Spiel heraus gestattete man Massen keine Treffer, beide Gegentore resultierten aus Strafstößen, die beide Sascha Grasteit verwandelte. Zu mehr reichte es nicht.

SGM-Traner Marco Köhler: Wenn jemand unserer Anhänger, der das Spiel in Brambauer verfolgt hat, seinen Eintrittspreis erstattet haben möchte, dann muss er sich an unseren Vorsitzenden Roman Spielfeld oder an mich wenden. Ich habe mich für unsere Vorstellung geschämt. Ich fühle mich von der Mannschaft regelrecht verraten. Wir sind schlecht und arrogant aufgetreten. Wir haben auf der ganzen Linie versagt. Wir müssen in dieser Woche knallhart arbeiten, um diesen Eindruck weg zu wischen und auch mal wieder zu Punkten zu kommen.

SGM: Harbott, Schnee, Ernst, Grasteit, Klütz (46. Szymaniak), Rodriguez (77. Kersten) , Chamdin, Paschedag, Brusche 89. Hoinkis), Jans, Kohlmann.
Tore: 1:0 (11.) Hammoud, 2:0 (23.) Hammoud, 2:1 (49.) Grasteit Strafstoß, 3:1 (50.) Hyseni, 3:2 (90.) Grasteit Strafstoß.

Bildzeile: SGM-Trainer Marco Köhler (re.) war riesig enttäuscht über die Leistung seiner Mannschaft in Brambauer.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.