Sebastian Nowak neuer Leitender Landestrainer – Winfried Vonstein in den Ruhestand verabschiedet

199

Leichtathletik: Winfried Vonstein, hauptamtlich Leitender Landesdisziplintrainer im SportCentrum Kamen, geht in den Ruhestand. Seinem Nachfolger hinterlässt er ein bestelltes Feld und das ist aus Sicht des Ruheständlers „ideal“ besetzt. Und der Nachfolger heißt Sebastian Nowak. Der langjährige FLVW-Mitarbeiter aus dem Bereich der Leistungsdiagnostik und der Leichtathletik-Trainer-Aus-/Fortbildung wird neuer Leitender Landestrainer.

Der Bergkamener Sebastian Nowak ist Diplom-Wissenschaftler und unter anderem A-Lizenz-Inhaber für den Leistungssport. Seinen größten sportlichen Erfolg feierte der ehemalige Weitspringer des VfL Kamen bei den Deutschen U23-Meisterschaften, als er sich die Goldmedaille sichern konnte. „Ich freue mich sehr auf die neue, verantwortungsvolle Aufgabe und die Zusammenarbeit mit den Athletinnen und Athleten sowie die Trainerinnen und Trainern aus unseren Vereinen“, sagt der Familienvater, der in wenigen Tagen seinen 38. Geburtstag feiern wird.
Bildzeile: Peter Westermann (re.) und Bernhard Bußmann verabschiedeten Winfried Vonstein in den Ruhestand / Foto FLVW

Winfried Vonstein hat mit seinem großen Engagement und seiner hohen Fachkompetenzin den vergangenen 15 Jahren einen wesentlichen Beitrag zur äußert positiven Entwicklung der Leichtathletik im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) geleistet. Am Montag wurde der hauptamtlich Leitende Landesdisziplintrainer im SportCentrum Kamen in einem kleinen Rahmen in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Winfried Vonstein, der für für zahlreiche herausragende Erfolge und Leistungen im Nachwuchsbereich sorgte, sagte exakt an dem Tag (14. Dezember) „ade“, an dem er 2005 seine Arbeit beim FLVW aufnahm.

Im Ruhestand Engagement für alte Leute

Im Ruhestand möchte sich Winfried Vonstein ehrenamtlich in der Betreuung von alten Leuten engagieren, denn er weiß von seinen Schwiegereltern und seinem Vater, die er lange Zeit in ihren letzten Lebensabschnitten begleitet hat, dass die Unterstützungsleistungen im fortgeschrittenen Alter dringend erforderlich sind. Winfried Vorstein will ihnen vor allem bei Behördengängen oder beim Ausfüllen von Formularen helfen. Auch ausländischen Mitbürgern möchte er bei bürokratischen Angelegenheiten unterstützend zur Seite stehen.

Zudem wird Winfried Vonsteins Herz auch in Zukunft weiter für die Leichtathletik schlagen. Auf der virtuellen VKLA-Tagung am 5. Dezember wandte sich der Vorsitzende des Westfälischen Verbands-Leichtathletik-Ausschusses direkt an ihn: „Ich hoffe, dass du uns in der Leichtathletik noch lange verbunden bleibst. Du wirst sicherlich auch in Zukunft genau verfolgen, was in der Leichtathletik, insbesondere in der westfälischen Leichtathletik, abläuft. Soviel Fachkompetenz, die du in unseren Verband hineingebracht hast, kann man nicht eins zu eins ersetzen.“

Natürlich möchte sich Winfried Vonstein nach einer kurzen Verschnaufpause der Leichtathletik weiter engagieren. So liegen ihm bereits Anfragen vor, Vorträge zu halten oder Lehrgänge durchzuführen. „Das werde ich auch gerne weitermachen, wenn ich darf“, versichert der langjährige Leichtathletik-Mentor.

Bildzeile: Bergkamener Sebastian Nowak wird neuer neuer Leitender Landestrainer.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.