Sebastian Hahne – der nächste Holzwickeder wechselt zum Lüner SV

562

Fußball: Jetzt ist klar – Sebastian Hahne stürmt in der neuen Saison für den Westfalenligisten Lüner SV und beendet damit die wochenlangen Spekulationen. Der nächste Kicker also, der den Holzwickeder SV in Richtung LSV verlässt. René Richter, Nico Berghorst und wohl auch Robin Rosowski sowie Ferdinand Franzrahe begleiten wie berichtet ihren Trainer Axel Schmeing ins Stadion Schwansbell. Und nun auch Hahne.

Der hatte nach seinem Abschied aus Holzwickede anfänglich mit einem Wechsel in die Regionalliga geliebäugelt – zum Wuppertaler SV. Dem Vernehmen nach konnte der Torjäger  sein Hobby Fußball mit seinen ambitionierten beruflichen Zielen wohl nicht in Einklang bringen. Er soll Schmeing und Marcel Piaszyk – er war beim HSC Torwarttrainer und wird Sportlicher Leiter in Lünen – darüber informiert haben, die Kontakte wurden heiß und führten schließlich zum Ja Hahnes pro Lüner SV. Wie zu hören war, soll sich Hahne nicht gegen den HSC, sondern für die weitere Zusammenarbeit mit den Personen entschieden haben, mit denen er glaubt, seine sportlichen Ziele verwirklichen zu können.

Verständlicherweise bleibt beim Holzwickeder SC ein fader Beigeschmack zurück und lässt Spekulationen zu, dass so viele ihrer Spieler gerade Schmeing und Piaszyk nach Lünen folgen.

Bildzeile: Sebastian Hahne traf für Holzwickede in insgesamt 71 Punktspielen 33 Mal. Jetzt will er beim Lüner SV auf Torejagd gehen.

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.