Schwimmfreunde Unna schnuppern nach langer Pause wieder „Wettkampf-Luft“

208

Schwimmen: Um nach 20 Monaten wieder einmal „etwas Wettkampfluft zu schnuppern“, starteten die Schwimmfreunde Unna mit einem Teil ihrer Mannschaft bei den Stadtmeisterschaften in Lünen. Diese von der Stadt Lünen ausgeschriebenen und organisierten Titelkämpfe ließen auch eine Teilnahme befreundeter Vereine zu.

Die Schwimmfreunde nutzten diese Veranstaltung als einen ersten inoffiziellen Test nach langer Pause. Da es dabei hauptsächlich um einen Vergleich mit den zurückliegenden Leistungen ging, freute sich das SFU-Trainerteam sehr über die 62 persönlichen Bestzeiten ihres 24-köpfigen Aufgebots.

Auf dem Programm standen die 50 m Strecken über alle vier Schwimmlagen. Der Unnaer Nachwuchs trat dabei positiv in Erscheinung. Len Eickholt wurde Zweiter über 50 m Brust und drei Mal. Dritter. Sophia Erdelbrauk schwamm über die Bruststrecke ebenfalls auf Rang zwei. Für Laura Charlotte Hammer gab es zwei dritte Plätze über Rücken und Brust. Roman Herlitz schlug bei seinem Debüt vier Mai als Vierter an. Die 10-jährige Pauline Lanari sicherte sich als SFU-Jüngste einen zweiten Platz über Schmetterling und einen dritten Platz über Brust. Für Elisa Schönfelder notierten die Trainer vier neue Bestmarken. Dies galt auch für Ida Schultz, die über 50 m Rücken Dritte wurde.

In den auch einzeln gewerteten Jahrgängen 2006 bis 2008 platzierten sich die Kreisstädter ebenfalls unter den Schnellsten. Die erstmals startende Maja Bobkiewicz schwamm gleich drei Mal an die zweite Stelle und erzielte dabei beachtliche Zeiten. Auch Sophie Bräutigam durfte mit ihrer Premiere zufrieden sein. Die schon wettkampferfahrene Rabea Müller präsentierte sich in einer starken Form. Sie gewann die 50 m Brust in 40,59 Sekunden und wurde auf den anderen drei Lagen jeweils Zweite.
Lukas Plonka (2) und Ole Schultz (4) stellten neue Bestmarken auf.

Für die Jahrgänge 2005 und älter gab es nur eine gemeinsame Wertung, so dass es für die jüngeren Aktiven schwer war, auf einen vorderen Rang zu kommen. Dafür gab es bei den SFU-Teilnehmern Ben Breuer (4), Jonas Friederichs (4) und Daniel Plonka (4) erfreuliche Leistungssteigerungen. Vier neue Bestmarken erzielte auch Mia Haschke, die außerdem über 50 m Brust; Zweite wurde. Yara Klusenwirth notierte Über 50 m Schmetterling eine neue Bestzeit.
Paul Julius Stein kam in der offenen Klasse auf die Plätze sechs, sieben und acht und erreichte dabei beachtliche Ergebnisse.

In den Masters-Altersklassen waren die Schwimmfreunde durch Thorben Grzanna, Uta Haschke (50 m Brust), Trainer Peter Hornig (50 m Rücken), „Jungmaster“ Adam Karas, Nicklas-Ronny Köhler und Alexander Neuhaus bestens vertreten. Ihre Zeiten konnten sich wahrlich sehen lassen. Die SFU-Schnellsten waren diesmal Thorben Grzanna über Schmetterling (0:28,98), Nicklas-Ronny Köhler über Brust (0:34,62) sowie Alexander Neuhaus als Zweitplatzierter über Freistil, (0:25,85) und über Rücken (0:30,62).

Bildzeile: Nach einer langen Wettkampfpause waren die Schwimmfreunde Unna bei den Stadtmeisterschaften in Lünen vertreten / Foto SFU.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.