Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi

Schöne RSV-Serie soll gegen Nachbarn nicht reißen

Schöne RSV-Serie soll gegen Nachbarn nicht reißen

Handball-Landesliga RSV Altenbögge – SV Eintracht Dolberg (Sonntag, 18 Uhr). Die schöne Serie des RSV von fünf Siegen am Stück soll auch gegen das Team aus der Nachbarschaft nicht reißen. Altenbögges Spielertrainer Tino Stracke spricht von einem Spiel mit Derbycharakter, „denn man läuft sich ständig in den Jahren über den Weg.“ Nach seiner Ansicht ist seine Mannschaft im Augenblick der Favorit. Dolberg rangiert zwar zurzeit auf Platz acht, aber schon ab dem Siebten (VfL Gladbeck II) beginnt der Abstiegskampf, da der VfL ebenso wie die Eintracht mit 16 Punkten nur zwei Zähler besser dasteht als der Vorletzte. „Deshalb braucht Dolberg unbedingt die Punkte.“

Allerdings geht der RSV personell auf dem Zahnfleisch. Am Freitag waren es mit dem Trainer selber gerade einmal sieben einsatzfähige Feldspieler. „Ich hoffe aber, dass vielleicht der eine oder andere bis Samstag dazukommt.“ Stracke geht davon aus, dass in solchen Spielen alles passieren kann. Schon beim 28:26-Hinspielsieg hatte seine Truppe doch arge Probleme mit dem Gegner, da damals zu viele Chancen ungenutzt blieben. „Das gilt es zu verbessern. Wir werden auch mit einem kleinen Kader unser Bestmöglichstes tun, um die Punkte zuhause zu behalten.“

Bild: Auch mit einem kleinen Kader will der RSV das Bestmögliche tun, um die Punkte gegen Dolberg Zuhause zu behalten.

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.