Schnatmann-Tor bringt BSV Monatssieg und Finalteilnahme

966

Schnatmann-Tor bringt BSV Monatssieg und Finalteilnahme

Wer einmal in den Genuss des Monatssieges beim „BayWa Cup –Tor Deines Lebens“ gekommen ist,
der will mehr. Das wurde bei der Siegerehrung für Ramona Schnatmann im Vereinsheim des BSV Heeren schnell deutlich.

Die 1. Herrenmannschaft hatte offenkundig ausgiebig von der Finalparty 2012 geschwärmt. Im Oktober 2011 hatte Sebastian Eckei sehenswert eingenetzt und dem Ballsportverein die erste Feier im Vereinsheim beschert. Bei der anschließenden Siegerparty im Movie Park Germany verkündete Vater Ulrich Eckei, zugleich Vorsitzender des BSV, man werde alles tun, um wieder dabei zu sein. Gesagt, getan … Die Damen waren jedenfalls sichtlich begeistert, dieses Jahr selbst dabei sein zu dürfen.
Angespornt von den 1. Herren fingen auch die Damen seither ihre Spiele mit der Kamera ein. Der Aufwand wurde belohnt. Mit ihrem kraftvollen Fernschuss aus 19 Metern hatte Ramona Schnatmann die Internetgemeinde unter www.baywa-cup.de <https://www.baywa-cup.de>  für sich gewinnen können.

Veronika Klaas, regionale Marketingleiterin bei BayWa Baustoffe, übergab die Preise: 1.000 Euro für die Mannschaftskasse, der Verein darf mit einem 500-Euro-Warengutschein in einem Baustoffbetrieb der BayWa, Namensgeber des Wettbewerbs, einkaufen. Ein adidas-Trainingstop und einen iPod shuffle sowie einen Pokal gab es für Torschützin Schnatmann.
„Diesmal geht der Jahressieg in den Kreis Unna-Hamm“, drückt Helmut Wagner von der Kommission Mädchenfußball des FLVW Schnatmann und dem BSV die Daumen für die Jahresabstimmung. Ein Ziel haben die Heerener zumindest schon erreicht: Sie sind wieder dabei.
Im Bild (von li.)  Veronika Klaas (regionale Marketingleiterin BayWa Baustoffe), Co-Trainer Andre Freitag mit dem Scheck, Siegtorschützin Ramona Schnatmann, Thorsten Vieth (Schatzmeister BSV Heeren), Christoph Golombek (Melder des Videos), Helmut Wagner (Kommission Mädchenfußball FLVW).

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.